Zugverkehr Richtung Rosenheim eingeschränkt

Feuerwehr im Dauereinsatz, Unfälle: Sturm „Bianca“ trifft Region heftig

Deutlich heftiger als „Sabine“ und „Yulia“ hat Sturmtief „Bianca“ in der Nacht die Region Holzkirchen getroffen: Feuerwehren im Dauereinsatz, Unfälle, Stromausfall – und weiterhin eingeschränkter Zugverkehr.

Holzkirchen – Am Donnerstagabend ab etwa 20.30 Uhr traf „Bianca“ mit orkanartigen Böen im Nordlandkreis ein. An der Messstelle am Schäfflerhof in Warngau wurden laut Unwetterzentrale bis zu 124,1 km/h Windgeschwindigkeit gemessen. Den ehrenamtlichen Einsatzkräften der Feuerwehren bescherte „Bianca“ eine kurze Nacht, sie waren im Dauereinsatz. 56 Mal mussten die Feuerwehrler wegen umgestürzter Bäume auf Autos, Häuser und Straßen ausrücken. 26 Feuerwehren waren im Einsatz. Verletzt wurde niemand, berichtet Kreisbrandrat Anton Riblinger.  „Dank der zahlreichen Feuerwehrler, die die ganze Nacht gearbeitet haben, können die Landkreisbürger in der Früh wieder sicher in die Arbeit fahren“, dankt Kreisbrandrat Riblinger seinen Einsatzkräften. Die Bewohner des Holzkirchner Ortsteils Hartpenning waren in der Nacht für etwa eine Stunde lang ohne Strom, meldet das Landratsamt.

Zwei Unfälle durch Sturm

Wie die Polizeiinspektion Holzkirchen berichtet, kam es aufgrund des Sturms zu zwei Unfällen. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand. Auf der B 472 auf Höhe Wall kurz nach Müller am Baum kollidierte gegen 22.10 Uhr ein Waakirchner (35) mit einem Baum, der über die Fahrbahn gestürzt war. Der Mann war mit seinem schwarzen Kia Sportage von Miesbach in Richtung Tegernsee unterwegs gewesen. An seinem Auto entstanden rund 5000 Euro Sachschaden. Es war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Lesen Sie auch: So traf Sturm „Bianca“ das Tegernseer Tal

Gegen 20.30 Uhr fuhr ein 19-Jähriger aus Schliersee in Otterfing mit seinem grauen Mercedes E-Klasse gegen einen Einachsanhänger. Ein Windstoß hatte diesen in der Tegernseer Straße vom Fahrbahnrand auf die Straße geschoben, der Schlierseer konnte nicht rechtzeitig stoppen. Am Auto entstand leichter Sachschaden. Die Polizei bittet darum, amtliche Unwetterwarnungen ernstzunehmen und Fahrten auf ein notwendiges Minimum zu beschränken.

Ausfälle und Verspätungen im Zugverkehr

Die Bahnstrecke Holzkirchen – Rosenheim ist für den Zugverkehr noch teilweise gesperrt, teilt die Bayerische Oberlandbahn GmbH (BOB) mit, die auch den Meridian betreibt. Aktuell ist der Bereich zwischen Holzkirchen und Bruckmühl betroffen, der Meridian geht von einem Zeitraum bis 20.30 Uhr aus. Ein Ersatzverkehr mit Bussen pendelt. Bei der BOB sind immerhin alle Strecken befahrbar, derzeit sei allerdings mit kleinen Verspätungen zu rechnen. Die BOB bittet Fahrgäste weiterhin, sich vor der Fahrt auf der Homepage des Unternehmens, in der BOB/Meridian-App und im DB Navigator zu informieren, ob diese wie geplant stattfindet. 

Das richtete der Orkan im Raum Miesbach an

ag

Rubriklistenbild: © Thomas Plettenberg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Service im Landkreis Miesbach: Lieferservice von Restaurants und mehr - alles auf einer Karte
Viele Menschen benötigen Hilfe in der aktuellen Corona-Krise im Tegernseer Tal, in der Region Holzkirchen und im Schlierach- und Leitzachtal. Viel Menschen wollen …
Corona-Service im Landkreis Miesbach: Lieferservice von Restaurants und mehr - alles auf einer Karte
Coronavirus im Landkreis Miesbach:  Landratsamt appelliert: Katastrophenschutz-Nummern freihalten
Der Landkreis Miesbach steht wegen des Coronavirus weitgehend still. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach:  Landratsamt appelliert: Katastrophenschutz-Nummern freihalten
Acht Jahre Strampeln im Gegenwind: Radl-Beauftragter zieht Bilanz
Acht Jahre lang strampelte er sich ab: Hartmut Romanski war der erste „Beauftragte für den Fuß- und Radverkehr“ der Marktgemeinde. Der 78-Jährige hat viel bewegt im Ort, …
Acht Jahre Strampeln im Gegenwind: Radl-Beauftragter zieht Bilanz
Von wegen Gewinnspiel: Ältere Holzkirchnerin hat Betrüger am Telefon
Schon wieder haben Telefonbetrüger ihr Glück in Holzkirchen versucht. Diesmal wollten sie einer älteren Frau weismachen, sie hätte bei einem Gewinnspiel gewonnen. 
Von wegen Gewinnspiel: Ältere Holzkirchnerin hat Betrüger am Telefon

Kommentare