+
So jagt man Temposünder: Die Laserpistole war beim Tag der offenen Tür stets umlagert. Veronika Keferloher (r.) zeigte, wie’s funkti oniert. 

Tag der offenen Tür bei Holzkirchner Polizei

Auf Verbrecherjagd mit Gustl und Kollegen

Ausnahmsweise ließ sich die Holzkirchner Polizei am Wochenende in die Karten schauen - und einige hundert Besucher nutzten diese Chance. Zu bestaunen gab es unter anderem vierbeinige Ermittler, Einsatzfahrzeuge aller Art und die Laserpistole.   

Holzkirchen – Einmal eine Schutzweste, Pistole und Handschellen tragen: Am Wochenende ging für manche Kinder ein Traum in Erfüllung. Die Polizeiinspektion Holzkirchen gewährte bei einem Tag der offenen Tür Einblicke in das Dienstgebäude am HEP-Kreisel, erklärte die Arbeit der Polizeihunde – und machte Werbung für eine Karriere bei der Polizei. Der Andrang war enorm. Insgesamt lockte die Veranstaltung mehrere hundert Besucher an.

Polizeihund Gustl ist erst drei Jahre alt, aber schon ein Spezialist auf die Suche nach Sprengstoff. Auch bei der Verbrecherjagd ist er im Einsatz. „Er bekommt ein Kommando und beißt dem Übeltäter in den Arm. Erst wenn ich sage, dass er loslassen soll, lässt er auch los“, erklärte Marco Faltermeier von der Hundestaffel Rosenheim. Eindrucksvoll präsentierten Hund und Hundeführer einen solchen Einsatz vor rund 50 Zuschauern. Für Faltermeier ein Traumjob, denn Gustl und er sind nicht nur beruflich ein Team. „Gustl lebt bei mir, wir sind eine Einheit“, so der Polizist.

Die Autobahnpolizei Holzkirchen hatte ihre Dienstfahrzeuge mitgebracht, darunter ein wuchtiges BMW-Motorrad. Roman Gold fährt darauf nicht nur zu Alltags-Einsätzen. „Wir eskortieren auch den Bundespräsident, wenn er in der Gegend ist, oder begleiten Sportwettkämpfe.“

Im Hof der Inspektion waren ein Auto- und ein Fahrradsimulator aufgebaut. Auf einem Bildschirm sah der Proband die Straße, als plötzlich hinter einem parkenden Auto zwei Personen auf einen Zebrastreifen auftauchten. Schnelle Reaktion war gefragt. Judith Grafenauer-Hoffmann kam mit ihrer Familie aus Großhartpenning zum Tag der offenen Tür. „Die Laserpistole hat mir gut gefallen. Klasse, wie schnell man Raser damit stellen kann“, stellte sie fest.

Besonders beliebt bei kleinen Gästen war die typische Polizisten-Ausstattung. Der siebenjährige Benno aus Holzkirchen schlüpfte stolz in eine Schlagschutzweste, bekam einen Helm auf den Kopf und durfte sich ein Pistolenhalfter und einen Schlagstock umschnallen. Die Begeisterung war grenzenlos: „Das wünsche ich mir jetzt alles zum Geburtstag.“

Platz nehmen durften die Besucher auch in einem Feuerwehr-Rüstwagen für technische Hilfeleistung. „Löschen können wir damit nicht“, erklärte Oberfeuerwehrmann Florian Schramm, „aber wenn Personen eingeklemmt sind, haben wir alles für ihre Rettung dabei.“

Im Gebäude fanden Führungen statt. Was passiert, wenn ein Notruf eingeht, wo arbeiten die Polizisten und wie sieht die Zelle aus? All diese Fragen wurden von den Polizisten beantwortet.

Um Nachwuchs für den Polizeidienst zu rekrutieren, erläuterte Norbert Erlinghagen, Einstellungsberater aus Rosenheim, die verschiedenen Karriere-Möglichkeiten. „Hundeführer, Ermittler bei der Kripo, Schleierfahnder oder Streifenpolizist – das sind nur einige der Berufe, die man bei uns erlernen kann.“ 2018 werden 500 Mitarbeiter mehr als 2017 eingestellt. „Das Innenministerium hat entschieden, die Sicherheit im Freistaat zu erhöhen. Eine gute Entscheidung auch im Hinblick auf die Terrorgefahr“, sagte Erlinghagen.  Kathrin Suda

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geplante Lkw-Parkplätze: Otterfing will sich mit Landschaftsschutz wehren
Rastende Lkw verstopfen die A8 - neue Parkplätze sollen her: Die Anlage an der Rastanlage Holzkirchen-Süd wächst, Stellplätze im Hofoldinger Forst sind geplant. Doch das …
Geplante Lkw-Parkplätze: Otterfing will sich mit Landschaftsschutz wehren
Bundestagswahl im Landkreis - die Lage und alle Stimmen am Tag danach
Landrat Wolfgang Rzehak freut sich über das gute Ergebnis der Grünen und schimpft über die AfD. Unklar ist, warum diese in einigen Gemeinden besonders gut abgeschnitten …
Bundestagswahl im Landkreis - die Lage und alle Stimmen am Tag danach
Live-Ticker: Landrat Wolfgang Rzehak spricht von Grünen-Hochburg
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker: Landrat Wolfgang Rzehak spricht von Grünen-Hochburg
Wahnsinnig erfolgreich - und doch ohne Mandat: Das Pech des Herrn Bär
Als einziger Grünen-Direktkandidat in Bayern schafft es Karl Bär auf Platz zwei hinter die CSU - ein toller Sieg - und genauso tragisch. Wegen eines Münzwurfs geht er …
Wahnsinnig erfolgreich - und doch ohne Mandat: Das Pech des Herrn Bär

Kommentare