Hoher Schaden

Heizungsanlage qualmt - Großeinsatz an der Krankenhausstraße

Ein technischer Defekt an einer Heizungsanlage in einem Mehrfamilienhaus hat einen Großeinsatz ausgelöst. Die Feuerwehr konnte einen Brand verhindern.

Holzkirchen - Die Polizei Holzkirchen meldet: Am Freitag zur Mittagszeit ereignete sich ein Brand in einem Mehrfamilienhaus im Ortsbereich Holzkirchen. Im Keller des Wohnhauses fing die Steuerungseinheit der Heizungsanlage zum Rauchen an. Eine Anwohnerin bemerkte die Rauchentwicklung rechtzeitig und alarmierte die integrierte Leitstelle in Rosenheim. Die Freiwillige Feuerwehr Holzkirchen war binnen weniger Minuten mit 25 Mann am Einsatzort.  Die Einsatzkräfte verhinderten einen Brand, indem sie die verkohlte Steuereinheit zügig  entfernten. Die 26 Bewohner des Hauses musste nicht auf ihren Wohnungen, verletzt wurde niemand.

Nach Überprüfung des technischen Zustandes der Heizanlage schlossen Ermittler der Polizeiinspektion Holzkirchen ein Fremdverschulden aus. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. An der Heizungsanlage entstand ein Schaden von 15.000 bis 20.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare