+
Trachtlergruppen diskutieren über die Teilnahme am diesjährigen Wiesnumzug.

Teilnahme am Trachtenumzug auf der Wiesn

Keine Angst vor Terror: „Wir gehen auf jeden Fall“

  • schließen

Landkreis - Die Angst vor Terror auf dem Oktoberfest ist da. Trachtenvereine vom Starnberger See und aus Hessen haben deshalb den Umzug auf der Wiesn abgesagt. Wie entscheiden die Teilnehmer aus dem Landkreis? Viele sind es eh nicht.

Von 65 Leuten wären beim Wiesnumzug nur drei am Start gewesen. Zu groß die Angst vor Terror und Amok. Also haben die Bernrieder Trachtler vom Starnberger See die Teilnahme abgesagt. Genau wie eine Gruppe aus Nordhessen.

Aus dem Landkreis gibt es zwei Gruppen, die heuer beim Trachtenumzug am ersten Wiesn-Sonntag dabei sind. Machen die jetzt auch einen Rückzieher?

Gar keine Frage. Die Antwort gibt es von Karl Steininger aus Kleinpienzenau. Der Vorsitzende des Landesbundes der Bayerischen Gebirgsschützen ist fast ein wenig grantig, als er diese Frage gestellt bekommt. „Wir gehen auf jeden Fall mit, wie jedes Jahr“, sagt er. Auch er hat gehört, dass andere nicht mitmachen wollen. Das kann er nicht verstehen. „Da braucht man doch gar nicht drüber zu diskutieren“, findet Steininger.

Diskussionen gab es beim Musikzug in Holzkirchen schon. Vorsitzender Andreas Forstner erzählt: „Wir haben mit allen Aktiven darüber geredet.“ Am Ende haben sie gemeinsam beschlossen, beim Umzug mitzulaufen. Bis auf zwei Kinder. Die dürfen heuer nicht mit. „Das ist eine persönliche Entscheidung“, erklärt Forstner. Die genauen Hintergründe, warum die Eltern das entschieden haben, kennt er nicht.

Mehr als diese beiden Gruppen laufen heuer sowieso nicht mit beim Trachtlerumzug am Wiesn-Sonntag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geparktes Auto in Großhartpenning angefahren - der Schaden ist enorm
Es war der Wagen eines Urlaubers: Ein Unbekannter fährt gegen die Stoßstange und flüchtet. Den Schaden, den er hinterlässt, schätzen die Beamten auf 5000 Euro.
Geparktes Auto in Großhartpenning angefahren - der Schaden ist enorm
Sautrogrennen: Mit ein, zwei Mass Weiherwasser intus
Das Sautrogrennen beim Hartpenninger Dorffest der Vereine war wieder ein feucht-fröhliches Spektakel. Neun Teams lieferten einen Wettstreit auf dem Dorfweiher. 
Sautrogrennen: Mit ein, zwei Mass Weiherwasser intus
Auffahrunfall: Zwei verletzte Männer
Zwei Männer sind am frühen Samstagmorgen bei einem Unfall auf der A 8 bei Weyarn verletzt worden. Der Sachschaden beträgt rund 16 000 Euro.
Auffahrunfall: Zwei verletzte Männer
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Das Unwetter von Freitag hat im Landkreis Miesbach seinen Tribut gefordert. Etliche Bäume sind umgeknickt. Viele Straßen, die Autobahn sowie Bahnstrecken waren betroffen.
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen

Kommentare