+

Polizei stoppt Trunkenheitsfahrten

Holzkirchnerin (50) hatte drei Promille

Holzkirchen - Der Karfreitag gilt für Katholiken als strenger Fasten- und Abstinenztag. Ausgerechnet am Ende dieses hohen Feiertags in Altbayern erwischte die Holzkirchner Polizei zwei Alkoholsünder. Besonders kräftig hatte eine Frau aus Holzkirchen getankt.   

Die erste Trunkenheitsfahrt stoppte eine Polizeistreife am Karfreitag gegen 23 Uhr in Fentbach (Gemeinde Weyarn). Ein 68-jähriger Rentner aus Feldkirchen-Westerham roch verdächtig nach Alkohol, ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Auf der Holzkirchner Polizeiwache wurde dem Mann von einer herbeigerufenen Ärztin eine Blutprobe entnommen. Den Rentner erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Von seinem Führerschein darf er sich mehrere Monate lang verabschieden.

Noch länger wird das Fahrverbot für eine 50-jährige Holzkirchnerin ausfallen, die in der Nacht auf Karsamstag gegen 0.45 Uhr in der Kohlstattstraße auffällig wurde. Eine Streife bemerkte, dass die Frau kaum mehr Kontrolle über ihren Wagen hatte; in starken Schlangenlinien bewegte sich ihr Auto vorwärts.

Die Verkehrskontrolle bestätigte den Verdacht der Trunkenheit. Die Holzkirchnerin befand sich offenbar kurz vor dem Delirium, der Atemalkoholtest ergab den fast unglaublichen Wert von über drei Promille. Auf der Dienststelle wurde der Frau eine Blutprobe entnommen. Die 50-Jährige muss mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. (avh)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Turbulenter Frühlingsfest-Auftakt für Polizei
Von einem „turbulenten Frühlingsfest-Auftakt“ spricht die Polizei in ihrem Bericht. Nachdem der Einzug bis auf kürzere Regenschauer ohne Störungen abgelaufen war, hätten …
Turbulenter Frühlingsfest-Auftakt für Polizei
3c bekommt doch noch eine Lehrerin
Gute Nachrichten aus der Klasse 3c an der Holzkirchner Grundschule 1 an der Baumgartenstraße: Die 25 Kinder bekommen bis Schuljahresende noch eine eigene Klassenlehrerin.
3c bekommt doch noch eine Lehrerin
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Ein Leben ohne Auto war für Josef Nürnberger (93) lange Zeit undenkbar. Vor einem Jahr hat der Miesbacher die Schlüssel an den Nagel gehängt - und sein Fahrzeug …
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich
Vor Kurzem legte eine Rentnerin (76) eine Chaosfahrt quer durch Miesbach hin. Seitdem wird das Thema intensiv diskutiert. Unsere Recherche endet mit einem …
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich

Kommentare