Dichter Verkehr auf der Autobahn A8 bei Holzkirchen
+
Autobahn A8 bei Holzkirchen

Kontrolle auf der Autobahn A8 Richtung München

Zu viel Obst ist auch nix: Polizei stoppt Früchtetransport

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Gleich mehrere Tonnen Südfrüchte zu viel hatte ein Transporter geladen, den die Polizei am Donnerstag auf der A8 aus dem Verkehr zog. Er wog bald doppelt so viel wie erlaubt.

Der Citroën Jumper mit italienischer Zulassung hing schwer in den Knien, als er sich am Donnerstagvormittag auf der Autobahn A 8 in Richtung München quälte. Eine Streife der Autobahnpolizei Holzkirchen entdeckte den Sprinter gegen 10.30 Uhr und winkte ihn an der Anschlussstelle Holzkirchen auf die Waage vor der Dienststelle.

Das Ergebnis bestätigte den Verdacht: Der Kleintransporter, der Südfrüchte transportierte, war laut Polizei um 77 Prozent überladen. Zulässig wären 3500 Kilogramm gewesen, stattdessen stapelten sich über 6,2 Tonnen Früchte im Laderaum.

Der Fahrer, ein 71-jähriger Italiener, muss mit einer Geldstrafe in Höhe von mindestens 500 Euro rechnen. Zudem musste er warten, bis aus der Heimat Ersatzfahrzeuge eingetroffen waren, auf die ein Teil der Früchte umgeladen werden konnte.

Auch interessant

Kommentare