+

Zwei Unfälle in der Tölzer Straße 

Verhängnisvolle Sommerreifen

  • schließen

Bitter büßen mussten es am Dienstag in der Früh zwei Autofahrer, dass sie bereits Sommerreifen aufgezogen hatten. Auf schneeglatter Straße bauten sie auf der Tölzer Straße zwei Unfälle. Es bildeten sich längere Staus.

Holzkirchen – Laut Polizei ereigneten sich beide Karambolagen am Dienstag kurz hintereinander.

Zunächst bremste gegen 8.50 Uhr ein 35-jähriger Miesbacher, der mit seinem Audi auf der Tölzer Straße ortsauswärts unterwegs war, als ein Transporter vor ihm – gesteuert von einem 32-jährigen Tölzer – nach links in die Guffertstraße abbiegen wollte.

Die Sommerreifen fanden auf der matschigen Fahrbahn aber keinen Grip, der Audi rutschte. Um ein Auffahren zu verhindern, lenkte der Miesbacher in den Gegenverkehr; dort prallte der Audi in einen VW, an dessen Steuer ein Holzkirchner (62) saß. Verletzt wurde niemand, an den drei Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3500 Euro.

Im Rückstau dieses Unfalls krachte es ein zweites Mal. Eine 23-jährige Skodafahrerin aus Bad Heilbrunn kam beim Bremsen auf schneeglatter Straße ebenfalls ins Rutschen. Vergeblich versuchte sie, auf die Gegenfahrbahn auszuweichen. Ihr Skoda erfasste vor ihr den Audi einer 20-Jährigen (auch aus Bad Heilbrunn) und schob diesen gegen einen Gartenpfosten. Der Sachschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt. Beide Fahrerinnen, die unverletzt blieben, waren laut Polizei ebenfalls mit Sommerreifen unterwegs.

Für die zwei Verursacher werden die Unfälle in der Tölzer Straße auch polizeiliche Konsequenzen haben. Weil sie bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Sommerreifen fuhren und deswegen Unfälle bauten, müssen sie laut Polizei mit Bußgeldverfahren rechnen.  avh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Deutlich mehr Straftaten als im Vorjahr
Deutlich mehr Straftaten als im Vorjahr: Das war die Bilanz der Kriminalstatistik, die die Polizei Holzkirchen nun vorstellte. 
Deutlich mehr Straftaten als im Vorjahr
Traglufthallen als Notunterkünfte? „Höchst prekär“
Die Regierung von Oberbayern hat den Vorschlag des Landratsamts abgelehnt, Traglufthallen künftig als Notunterkünfte zu benennen. Was das jetzt für die Gemeinden …
Traglufthallen als Notunterkünfte? „Höchst prekär“
Nach Tegernsee: Münchner Ausflüger bekommen mehr Züge
Im Sommer herrschten chaotische Szenen an den Bahnhöfen in Tegernsee und Gmund. Zu viele Ausflügler und Radler stürmten die BOB Richtung München. Jetzt gibt‘s endlich …
Nach Tegernsee: Münchner Ausflüger bekommen mehr Züge
Auffahrunfall an Autobahn-Baustelle: Es staut sich
Kaum ist die Baustelle komplett eingerichtet, geht das Chaos auf der A8 Höhe Holzkirchen schon los. Ein kleiner Auffahrunfall hat einen großen Stau ausgelöst.
Auffahrunfall an Autobahn-Baustelle: Es staut sich

Kommentare