Ein beschädigter Mercedes auf der A 8 Richtung München.
+
Ein beschädigter Mercedes auf der A 8 Richtung München.

Holzkirchen

Unfall auf der A8 Richtung München: Mercedes schwer beschädigt - Einsatzkräfte vor Ort

  • Luisa Billmayer
    vonLuisa Billmayer
    schließen

Auf der Autobahn Richtung München kam es am Donnerstagmorgen zu einem Unfall. Ein Mercedes ist schwer beschädigt.

Update vom 16. April, 9.23 Uhr: Bei dem Unfall, der sich am Donnerstagmorgen, 16. April auf der A8 bei Holzkirchen ereignet hat, handelte es sich um einen Zusammenstoß zwischen einem 32-jährigen Münchner und einem 60-jährigen Fahrer aus Schweden, auch ein Lkw aus Litauen war beteiligt. Das berichtete die Autobahnpolizeistation Holzkirchen.

Unfall auf der A8: 23-jähriger Münchner und 60-jähriger Schwede beteiligt

Der 60-Jährige fuhr mit seinem Toyota auf der mittleren Fahrspur. Der Münchner fuhr mit seinem Mercedes mit deutlich höherer Geschwindigkeit auf der linken Fahrspur am Schweden vorbei. Kurz nach der Anschlussstelle Holzkirchen verlor der Münchner die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von seinem Fahrstreifen ab. Dabei beschädigte er den Toyota des Schweden und schleuderte im weiteren Verlauf gegen das Heck des Sattelzuges aus Litauen. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten daher von der Unfallstelle geborgen werden.

Verletzt wurde als Einziger der 32-Jährige aus München. Daher wurde er vorsorglich in ein Klinikum gebracht. Wegen der zweistündigen, halbseitigen Sperrung kam es zu einem leichten Rückstau. Die Autobahnpolizei Holzkirchen bittet um sachdienliche Zeugenhinweise unter 0 80 24 / 90 73 0.

Unfall auf der A8: Ein Mercedes-Fahrer wurde als einziger leicht verletzt

Update vom 15. April, 17.30 Uhr: Leicht verletzt worden ist am Donnerstagvormittag ein Mercedes-Fahrer bei einem Unfall auf der A 8 in Richtung München. Drei Fahrzeuge waren an dem Zusammenstoß an der Anschlussstelle Holzkirchen beteiligt, teilt Ralph Benda, Kommandant der Feuerwehr Weyarn, mit. Ein Auto kam durch den Aufprall von der Straße ab, ein Lkw wurde touchiert. Etwa 100 Meter weiter kam der Mercedes mit Münchner Kennzeichen zum Stehen. Der Fahrer wurde als einziger Beteiligter leicht verletzt.

Die Feuerwehr Weyarn rückte mit elf Personen und zwei Fahrzeugen aus. Die Rettungskräfte sperrten die beiden rechten Fahrspuren, die linke blieb frei. Laut Benda bildete sich dadurch ein Stau. Die Feuerwehr-Kräfte halfen der Autobahnmeisterei, die verstreuten Fahrzeugteile zu bergen und die Unfallstelle zu räumen. Nach etwa einer Dreiviertelstunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Weitere Informationen zum Unfallhergang und den beteiligten Personen waren bis Redaktionsschluss nicht bekannt.

Unfall auf der A8: Noch keine Informationen zu Verletzten und beteiligten Fahrzeugen

Erstmeldung vom 15. April, 11.12 Uhr:

Holzkirchen ‒ Auf der Autobahn A 8 Richtung München hat es am Donnerstagmorgen, 15. April gekracht. Ein Mercedes ist schwer beschädigt. Rettungskräfte rückten an. Ob es Verletzte oder weitere beteiligte Fahrzeuge gibt, ist noch unklar.

Nähere Informationen konnte die Autobahnpolizei Holzkirchen am Vormittag gegen viertel vor elf noch nicht geben. Die Einsatzkräfte seien noch vor Ort. Ein Foto vom Unfallort zeigt einen Mercedes, der auf der rechten Seite gegen ein anderes Fahrzeug oder die Leitplanke gestoßen sein muss. (lb)

Holzkirchen-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Holzkirchen-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Holzkirchen – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare