An der Front stark beschädigter Unfallwagen am Bahnübergang in Holzkirchen.
+
Stark beschädigt: der Unfallwagen am Bahnübergang Tegernseer Straße in Holzkirchen.

Unfall am Bahnübergang Tegernseer Straße

Mercedesfahrer (81) rammt BRB-Zug - und der fährt einfach weiter

  • Andreas Höger
    VonAndreas Höger
    schließen

Wie es zu dem Unfall kam, das gibt Rätsel auf: Ein 81-jähriger Holzkirchner prallte am Donnerstag am Bahnübergang Tegernseer Straße mit seinem Mercedes gegen einen Zug der Bayerischen Regiobahn (BRB). Er blieb unverletzt. Kurios: Der Zugführer bemerkte den Aufprall gar nicht.

Holzkirchen - Die Alarmierung am Donnerstag (21. Januar) gegen 14.40 Uhr klang dramatisch: Zug gegen Pkw. Die Holzkirchner Feuerwehr rückte mit rund 30 Aktiven an den Bahnübergang in die Tegernseer Straße aus. „Aber da war gar kein Zug mehr“, berichtet Feuerwehr-Kommandant Ludwig Würmseer. Dafür der völlig demolierte Mercedes eines 81-jährigen Holzkirchners. Und gottlob: Ein unversehrter Fahrer.

Wie die Polizei mitteilte, war der 81-Jährige auf der Tegernseer Straße ortsauswärts in Richtung Lochham unterwegs. Als er den Bahnübergang am Ortsausgang passieren wollte, fuhr er ungebremst in den vorbeifahrenden Zug der BRB, der in Richtung Warngau unterwegs war. Der Zug fuhr weiter. Erst im Bahnhof Schaftlach wurde der Zugführer über den Aufprall informiert und zum Anhalten aufgefordert.

Warum hielt der Mercedes nicht vor der Schranke?

Am Mercedes entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro, die Polizei geht von einem Totalschaden aus. Auch der Zug der Bayerischen Regionalbahn muss in die Werkstatt, da eventuell das Triebfahrzeug an der Seite beschädigt wurde. Eine Schadenshöhe ist hier noch nicht bekannt.

Warum der Mercedesfahrer nicht vor der Schrankenanlage anhielt, ist bislang unklar. Die Polizei Holzkirchen hat Ermittlungen gegen den 81-Jährigen aufgenommen. Möglich ist aber auch ein technisches Versagen der Schrankenanlage. „Es ist zu klären, ob die Signalanlage und die Bahnschranke ordnungsgemäß funktionierten“, heißt es dazu im Polizeibericht. Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 0 80 24 /90 740 in der Holzkirchner Inspektion zu melden.

Die Bahnstrecke war laut BRB bis 16.22 Uhr gesperrt. Es kam in der Folge aber noch zu Verspätungen und Zugausfällen. Während der Sperrung pendelten zwei Busse zwischen Schaftlach und Holzkirchen.

Glück im Unglück: Der Zug hat den Pkw im vorderen Bereich erwischt.

+++ Erstmeldung +++

Am Bahnübergang an der Tegernseer Straße in Holzkirchen hat es gekracht. In der Erstmeldung ist von einer Kollision eines Zugs mit einem Pkw die Rede. Von Verletzten ist derzeit nicht die Rede. Die Bahnstrecke ist gesperrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare