Nach einem Unfall am Dienstagnachmittag auf der Autobahn A8 bei Holzkirchen sind Rettungskräfte im Einsatz.
+
Nach einem Unfall am Dienstagnachmittag auf der Autobahn A8 bei Holzkirchen sind Rettungskräfte im Einsatz.

Rettungskräfte im Einsatz

Unfall auf A8 bei Holzkirchen: Audi schleudert über mehrere Fahrstreifen

  • vonKatrin Hager
    schließen

Auf der A8 hat‘s gekracht: Ein 33-Jähriger hatte bei Holzkirchen die Kontrolle über seinen Audi verloren und ist quer über mehrere Fahrspuren geschleudert.

Update 18.12 Uhr: Nun hat die Polizei Infos zu dem Unfall auf der A8 bei Holzkirchen. Das berichtet die Autobahnpolizei Holzkirchen:

Am heutigen Dienstag sorgte ein Verkehrsunfall auf der A8 in Richtung Salzburg gegen 16:15 Uhr zeitweise für Verkehrsbeeinträchtigung. Ein 33-jähriger Haushamer war mit seinem Pkw, Audi A6, in Richtung Süden unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache zwischen der Rastanlage Holzkirchen-Süd und der Anschlussstelle Holzkirchen alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Dort prallte er zuerst gegen die rechte Schutzplanke und schleuderte zurück auf die Hauptfahrbahn, wo er letztendlich mit der Mittelschutzplanke kollidierte und stehen blieb, berichtet die Autobahnpolizei. Der Unfallverursacher wurde vorsorglich mit leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt.

Während der etwa einstündigen Unfallaufnahme kam es zu einem Rückstau von fünf Kilometern. Vor Ort wurde die Unfallstelle durch mehrere Kräfte der Feuerwehr Holzkirchen und auch der Autobahnmeisterei Holzkirchen abgesichert. 

Artikel von 18.04 Uhr: Am Dienstagnachmittag gegen 16.25 Uhr ist es auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung Salzburg vor der Anschlussstelle Holzkirchen zu einem Unfall gekommen.

Die Autobahnpolizei Holzkirchen kann dazu momentan noch keine Angaben machen. Wie viele Verletzte es gab und wie es zu dem Unfall kam, ist also noch unklar.

Feuerwehr Holzkirchen war mit 25 Einsatzkräften vor Ort

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Holzkirchen sind von der Unfallstelle inzwischen wieder abgerückt, teilt Kommandant Ludwig Würmseer mit. 25 Einsatzkräfte waren vor Ort. Ein Unfallwagen war auf dem linken Fahrstreifen in die Mittelleitplanke gekracht und dort zum Stehen gekommen. Eine Person wurde mit dem Rettungswagen fortgebracht.

Die Feuerwehr musste die linke und mittlere Fahrspur sperren und die Fahrbahn von umherliegenden Teilen befreien, schildert Würmseer. Die Autobahnmeisterei übernahm schließlich die Fahrbahnreinigung. Der zeitweise mehrere Kilometer lange Stau hat sich bis 18 Uhr aufgelöst.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion