1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Holzkirchen

Unfall kurz vor der Autobahn: BMW-Fahrerin kracht in Stauende - Frau erleidet Schleudertrauma

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katrin Hager

Kommentare

Auf der B318 bei Holzkirchen ist am Donnerstag eine Holzkirchnerin ins Tauende gekracht (Symbolbild)
Auf der B318 bei Holzkirchen ist am Donnerstag eine Holzkirchnerin ins Tauende gekracht (Symbolbild) © Thomas Plettenberg

Weil eine Holzkirchnerin das Stauende zu spät bemerkt hat, ist sie mit ihrem Auto am Donnerstag auf der B318 kurz vor der Autobahn in das Stauende gekracht. Eine andere Frau wurde verletzt.

Holzkirchen - Wie die Polizei Holzkirchen berichtet, ist es am Donnerstag gegen 17.10 Uhr auf der B318 in Richtung A8 kurz vor der Abfahrt Fichtholz zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Frau verletzt wurde.

Laut Polizeibericht fuhr eine Holzkirchnerin mit ihrem BMW die B318 bei Holzkirchen in Richtung Autobahn. Kurz vor der Abfahrt Fichtholz wollte die 30-Jährige von der rechten auf die linke Fahrspur wechseln. Dabei übersah sie allerdings, dass sich der Verkehr aufgrund der Baustelle an der Autobahnbrücke bis Fichtholz zurückstaute.

Als sie den Stau erkannte, war‘s zu spät: Sie versuchte zwar, den Fahrstreifenwechsel noch abzubrechen und einem auf der linken Spur im Stau stehenden Alfa einer 71-jährigen Münchnerin auszuweichen. Das gelang ihr aber nicht mehr.

(Unser Holzkirchen-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Unfall auf B318: BMW kracht in Stauende - Frau wird verletzt und erleidet Schleudertrauma

Die Holzkirchnerin kollidierte mit ihrer linken Fahrzeugfront mit dem rechten Heck des Alfa. Nach dem Zusammenstoß krachte der BMW infolge des Ausweichmanövers auch noch in die rechte Leitplanke. Dort kam der Wagen zum Stehen.

Die 30-Jährige blieb laut Polizeibericht unversehrt, aber die 71-Jährige im Alfa wurde leicht verletzt. Die Frau erlitt ein Schleudertrauma. Weitere Personen wurden nicht gefährdet.

Der BMW und der Alfa waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro.

Erhöhte Aufmerksamkeit wegen Großbaustelle gefragt

Insbesondere angesichts der laufenden Arbeiten für den Neubau der Brücke über die A8 - an diesem Wochenende erfolgt Teil eins des Abbruchs der alten Brücke - bittet die Polizei um erhöhte Aufmerksamkeit. Wegen der Bauarbeiten wird es an der Anschlussstelle Holzkirchen „bis voraussichtlich Ende 2023 zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen mit intervallmäßig geänderter Verkehrsführung kommen“. Und damit auch zu unverhofft stockendem Verkehr.

Erst gestern (13. Januar) ist es in Holzkirchen zu einem Unfall gekommen. Ein gewagtes Wendemanöver eines Lkws führte zu einem frontalen Zusammenstoß mit einem anderen Auto.

Aktuelle Nachrichten aus Holzkirchen finden Sie hier.

ag

Auch interessant

Kommentare