+
Jede Menge Holz hat die Feuerwehr von der Fahrbahn der B13 bei Kurzenberg entfernt. Warum der Ast plötzlich heruntergestürzt ist, muss die Polizei klären. Im Hintergrund ist das Motorrad zu erkennen.

Fahrer zum Glück nur leicht verletzt

Unfall auf der B13: Motorrad von Ast getroffen

Großhartpenning - Ein Verkehrsunfall hat sich am späten Freitagnachmittag auf der B13 bei Großhartpenning ereignet. Ein Kastanienast ist dabei auf ein Motorrad gestürzt.

Nur leicht beschädigt sieht das Motorrad aus.

Glück und Pech liegen manchmal nah beieinander. So wie gestern Spätnachmittag bei einem Unfall auf der B 13 bei Großhartpenning. Kurz vor dem Ortseingang brach laut Polizei gegen 17 Uhr plötzlich ein Ast von einem Kastanienbaum ab und krachte auf die Fahrbahn. Just in dem Moment kam ein 34-jähriger Kradfahrer aus Vaterstetten an diese Stelle. Er konnte nicht mehr ausweichen und wurde von dem herabfallenden Holz getroffen. Der Kradfahrer stürzte und prallte mit seiner Honda gegen den Nissan eines 47-Jährigen aus Salzweg (Kreis Passau), der kurz zuvor dort angehalten hatte. 

Doch der 34-Jährige hatte auch großes Glück: Der Ast streifte ihn nur, sodass er mit einer leichten Knieverletzung davon kam. Den Sachschaden am Motorrad schätzt die Polizei auf 1000 Euro, den Schaden am Nissan auf 300 Euro. Die Feuerwehr Hartpenning war mit 13 Mann und zwei Fahrzeugen vor Ort. Die Truppe beseitigte den Ast und räumte ihn von der Straße. Die B 13 musste für eine Dreiviertelstunde voll gesperrt werden. Warum der Ast an dem windstillen Tag unvermittelt auf die Fahrbahn stürzte, ist unklar.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weyarner Rentner fühlt sich von Ex-Arbeigeber abgezockt - den SWM
Pankratz Feicht fühlt sich ungerecht behandelt. Weil er einst falsch beraten worden sei, müsse er in der Rente Abstriche machen. Auch viele andere SWM-Mitarbeiter seien …
Weyarner Rentner fühlt sich von Ex-Arbeigeber abgezockt - den SWM
Vermisster Schwammerlsucher (83) ist gefunden
Er wollte zum Schwammerlsuchen an den Seehamer See – und blieb stundenlang verschwunden. Ein Großaufgebot suchte am Dienstag nach einem Irschenberger (83). Gegen 18.45 …
Vermisster Schwammerlsucher (83) ist gefunden
Weyarn sagt ja zu Radwegkonzept der ATS
Die ATS arbeitet an einem landkreisweiten Radwegkonzept mit einheitlichen Schildern. Auch die Gemeinde Weyarn macht mit. Eine direkte Verbindung nach Miesbach wäre …
Weyarn sagt ja zu Radwegkonzept der ATS
Tieferlegung B318: Baustelle läuft voll - mit Folgen
Bei der Tieferlegung der B318 bei Oberwarngau gibt es Probleme: Das Wasser läuft nicht ab - und die Baustelle voll. Das hat schwerwiegende Folgen für Bauzeit und Kosten. 
Tieferlegung B318: Baustelle läuft voll - mit Folgen

Kommentare