1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Holzkirchen

BMW prallt gegen Baum: Mann (33) stirbt auf B 13 - Ursache noch unklar

Erstellt:

Von: Christian Masengarb

Kommentare

Schwerer Unfall: Der BMW war mit dem Dach gegen den Baum in der Bildmitte geprallt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren trennten das Dach des Wagens ab, um zum Fahrer zu gelangen. Doch dieser verstarb noch vor Ort.
Schwerer Unfall: Der BMW war mit dem Dach gegen den Baum in der Bildmitte geprallt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren trennten das Dach des Wagens ab, um zum Fahrer zu gelangen. Doch dieser verstarb noch vor Ort. © Ralf Poeplau

Ein 33-jähriger Bad Tölzer ist auf der B 13 bei Kurzenberg verstorben, nachdem er mit seinem BMW X 5 von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte

Holzkirchen – Ein 33-jähriger Bad Tölzer ist am Montagabend auf der B 13 zwischen Kurzenberg und der Landkreisgrenze verstorben, nachdem er mit seinem BMW X 5 alleinbeteiligt von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte. Die Unfallursache hatte die Polizei gestern bis Redaktionsschluss noch nicht ermittelt.

Ebenfalls interessant: Hoher Beuteschaden: Lieferwägen in Holzkirchen aufgebrochen - Zeugen gesucht

Holzkirchen: Tölzer (33) stirbt auf B 13 - BMW kommt von Straße ab und prallt gegen Baum

Fest steht laut Beamten, dass der Mann um 21.56 Uhr Richtung Bad Tölz fuhr, als er am Leitner Gasteig am Beginn der Gefällestrecke in einer lang gezogenen Linkskurve zunächst nach rechts die Fahrbahn verließ. Er lenkte offenbar gegen, überfuhr die Fahrbahn nach links und kam dort erneut von der Straße ab. Er fuhr gut zehn Meter eine Böschung hinauf, bevor der BMW auf die rechte Seite kippte und mit dem Dach voran mit einem Baum zusammenstieß. Der Fahrer erlag noch vor Ort seinen dabei erlittenen schweren Verletzungen

Die Feuerwehren Holzkirchen, Hartpenning, Sachsenkam und Piesenkam rückten mit rund 75 Mann zur Unfallstelle aus. Sie sicherten die Unfallstelle, und trennten mit Schere und Spreizer das Dach des X 5 ab, um zum Fahrer zu gelangen. Einsatzleiter Lukas Reichhart, Zweiter Kommandant der Feuerwehr Hartpenning, berichtet von einer schwierigen Bergung. „Das Auto war total verformt.“ Für den Fahrer kam die Hilfe zu spät: Er verstarb am Unfallort.

Die B 13 blieb während der Bergung ab 22 bis 1.30 Uhr gesperrt. Grund der langen Sperrung war neben der aufwendigen Bergung durch einen Abschleppdienst auch die Wartezeit, bis ein von der Staatsanwaltschaft hinzugezogener Gutachter seine Untersuchungen am Unfallort beendet hatte. Den Sachschaden an Fahrzeug und Flur schätzt die Polizei auf insgesamt 24 000 Euro.

Mehr aus Holzkirchen und Umgebung: Auf der A8: Autobahnpolizei erwischt Lkw-Fahrer ohne Papiere

Eine Auswahl aller relevanten News und Geschichten erhalten Sie in unserem kostenlosen Newsletter regelmäßig und direkt per Mail. Melden Sie sich hier an für Tegernsee, hier für Miesbach und hier für Holzkirchen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion