Verkehrskontrolle 

Betrunken und ohne Führerschein

  • schließen

Betrunken und ohne Führerschein: Einen 40-jährigen Mann aus der Gemeinde Dietramszell zog die Holzkirchner Polizei am Sonntagabend aus dem Verkehr.  

Holzkirchen - Mächtig Ärger rollt auf einen Dietramszeller (40) zu, der am Sonntagabend (3. Juni) in Holzkirchen unterwegs war. Der Fiatfahrer geriet gegen 23.30 Uhr in der Tölzer Straße in eine Verkehrskontrolle.

Als die Beamten Alkoholgeruch bemerkten, veranlassten sie einen Atem-Alkoholtest, der einen Wert von über 0,5 Promille ergab. Die Ordnungswidrigkeit kostet (mindestens) 500 Euro und ist verbunden mit einem einmonatigen Fahrverbot.

Das Fahrverbot dürfte allerdings nicht wirklich wirksam werden, da der Mann laut Polizei ohnehin keine gültige Fahrerlaubnis vorzuweisen hat. Daher erwartet ihn zusätzlich eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Südspange für Holzkirchen: (K)ein neuer Vorschlag
Bis Ende Juli können die Holzkirchner dem Straßenbauamt Trassen für eine Südumgehung vorschlagen. Die Resonanz ist bislang dürftig. Mit einer radikalen Variante warten …
Südspange für Holzkirchen: (K)ein neuer Vorschlag
Nimmermüde Dauerläuferin: Kathi Kink feiert 95. Geburtstag 
Kathi Kink, das Bedienungsurgestein im Gasthaus zum Goldenen Tal in Naring, feiert ihren 95. Geburtstag. Wo? Natürlich in „ihrer“ Wirtschaft. Gratuliert hat nicht nur …
Nimmermüde Dauerläuferin: Kathi Kink feiert 95. Geburtstag 
Gasleck in Oberlaindern: Mehrere Feuerwehren im Großeinsatz
Am Vormittag gab es einen Großalarm für die Landkreis-Feuerwehren: Ein Gasleck wurde in Oberlaindern festgestellt. Gas trat aus. Die Umgebung musste weiträumig …
Gasleck in Oberlaindern: Mehrere Feuerwehren im Großeinsatz
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 21. Juni
Den WM-Tipp haben heute Thomas Gschwendtner, Trainer des SC Höhenrain, und Merkur-Redakteur Klaus-Maria Mehr.
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 21. Juni

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.