Er war schon im Zug auffällig

Vor Polizisten: Betrunkener hält sich Messer an die Kehle

Holzkirchen - Erst pöbelte er in der BOB mehrere Fahrgäste an, dann die Polizei am Holzkirchner Bahnhof - und schließlich richtete der Holzkirchner (51) ein Messer gegen sich selbst.

Die Polizei Holzkirchen berichtet: Ein 51-jähriger Mann aus Holzkirchen fiel am Montag, den 31.10.16, kurz vor 12 Uhr, den Fahrgästen im Zug auf, da er alkoholisiert war und ein aggressives und lautstarkes Auftreten zeigte. Er beleidigte Fahrgäste und es kam zu einer Auseinandersetzung, die aber ohne Tätlichkeiten ablief. Daraufhin wurde er des Zuges verwiesen und am Bahnhof Holzkirchen übernahm die Polizei Holzkirchen die Aufgabe, den Herrn auf sein Fehlverhalten anzusprechen.

Deutlich alkoholisiert verhielt er sich weiterhin laut und aggressiv, so dass er auch des Bahnhofes verwiesen und nach Hause geleitet werden sollte. Auf dem Weg dorthin setzte er sich immer wieder auf den Boden. Sein Verhalten, das sich durch ständige Stimmungsschwankungen zeigte, deutete daraufhin, dass er weitere Hilfe benötigte. Dies äußerte er dann auch so. Plötzlich zog er am Boden ein Messer und hielt es sich selbst an den Hals um dem Ganzen Nachdruck zu verleihen. Das Messer konnte ihm abgenommen werden. Er wurde mit einem Rettungswagen in die Lech-Mangfall-Klinik verbracht.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spielkreis zieht um: Mit gutem Stress ins neue Quartier
Nach Monaten der Ungewissheit ist der Umzug des Weyarner Eltern-Kind-Spielkreises in trockenen Tüchern. Gemeinde und Eltern sind erleichtert – auch wenn sich der Einzug …
Spielkreis zieht um: Mit gutem Stress ins neue Quartier
Tierärztin zu Ködern: „Das Gift wirkt ganz hinterlistig“
Die Giftköder haben für Angst und Schrecken bei den Hundehaltern in Otterfing gesorgt. Wir haben uns mit Tierärztin Sabine Polomski über die Gefahren unterhalten.
Tierärztin zu Ködern: „Das Gift wirkt ganz hinterlistig“
Vater soll kleine Tochter missbraucht haben
Ein erschütternder Fall beschäftigt die Kripo Miesbach: Ein Mann aus dem Landkreis Miesbach soll seine eigene kleine Tochter über knapp zwei Jahre schwer sexuell …
Vater soll kleine Tochter missbraucht haben
Schrottplatz macht Platz für Wohnungen
Wo viele Jahrzehnte lang Schrott lagerte, soll bald ein neues Wohnquartier entstehen. Investoren klopfen derzeit ab, wie dicht sich das ehemalige Preimesser-Gelände am …
Schrottplatz macht Platz für Wohnungen

Kommentare