+
Im FoolsTheater fand die Wahlkampfveranstaltung der AfD statt.

Mahnwache

Wahlkampf der AfD in Holzkirchen: Aufruf zu Protest findet gewaltiges Echo

Holzkirchen ist bunt: Unter diesem Motto setzten mehr als 400 Bürger am Dienstag ein Zeichen gegen Rassismus. Die AfD hatte zu einer Wahlkampfveranstaltung ins FoolsTheater eingeladen. Als Gegenveranstaltung gab es eine Mahnwache.

Holzkirchen Es war ein beeindruckender Anblick. Der Platz vor dem Kultur im Oberbräu war gerammelt voll mit Menschen. Einige hielten selbst bemalte Plakate, andere eine Kerze in den Händen. Sie standen eng zusammen, und ihre Botschaft war eindeutig: „Wir können die Wahlveranstaltung nicht verhindern, also müssen wir ein Zeichen setzen“, sagte die Regisseurin und Schauspielerin Lydia Starkulla, die gemeinsam mit dem stellvertretenden SPD-Ortsvorsitzenden Tim Roll die Mahnwache organisiert hatte.

Gerade das renommierte Kulturhaus stehe für Austausch, Dialog, Toleranz, Integration und Solidarität. „Man darf natürlich anderer Meinung sein, aber mit den Ängsten der Menschen arbeiten, hetzen und absichtlich Unfrieden stiften, ist absolut destruktiv“, mahnte die 40-Jährige. Auf den bunten Plakaten standen Sätze wie „Rassismus und Hass sind keine Alternative“, „No AfD, weil wir alle Menschen sind“ oder „Wer Demokratie ,lebt‘, braucht keine ,Alternative‘“.

Andi, 26 Jahre, Handwerker aus Holzkirchen, brachte die Gedanken vieler an diesem Abend auf den Punkt. „Ich bin niemand, der auf Demonstrationen geht, aber hier wollte ich gerne dabei sein. Was die AfD-Politiker sagen, interessiert mich nicht, das hatten wir alles schon mal, und ich will auf keinen Fall, dass sich so etwas noch mal wiederholt“, erklärte er.

Für Lehrerin Silke Endras aus Holzkirchen war es selbstverständlich, bei dieser Mahnwache mit dabei zu sein. „Das nenne ich gelebte Demokratie“, konstatierte die 47-jährige Lehrerin. „Die Stimmung hier hat eine ganz eigene Dynamik und Energie; ich bin froh, dass ich dabei bin. Extra aus Feldkirchen war Andrea Beier gekommen. „Mir ist es wichtig, dass die Menschlichkeit nicht zu kurz kommt und wir uns hier gegenseitig Mut machen“, sagte sie. „Es kann nicht sein, dass ein paar laute Stimmen so viel Hass verbreiten. Dagegen müssen wir ein Zeichen setzen.“

Das Motto der Mahnwache lautete „Wir sind mehr“. Die Initiatoren hätten das Ziel auch mehr als erreicht, freute sich Starkulla. Mehr als 400 stille Demonstranten fanden sich vor dem FoolsTheater zusammen, während die Wahlveranstaltung im FoolsTheater von rund 80 Gästen besucht war. Wer allerdings auf Informationen zum Wahlprogramm der AfD oder gar spezielle Ideen für den Landkreis hoffte, lag falsch. Stattdessen gab es einen Syrien-Vortrag von Rainer Rothfuß und im Anschluss eine kurze Diskussionsrunde. In seinem Vortrag ging der Professor auf die Historie des Landes ein und zeigte die Entstehung der Konflikte und mögliche Lösungsansätze zum Wiederaufbau des Landes auf.

Hier gibt es die Fotostrecke zur Mahnwache

AfD-Wahlkampfveranstaltung in Holzkirchen: 400 Bürger protestieren dagegen

Bei der anschließenden Diskussionsrunde antworteten nicht die beiden AfD-Politiker, Direktkandidat Rainer Bolle aus Waakirchen und Kreisvorsitzende Anne Cyron aus Rosenheim, sondern Referent Rothfuß. Auf die konkrete Frage zur Verkehrspolitik rund um München verwies Cyron auf ihr Wahlprogramm. Und auf die Frage, was die AfD gegen den Lobbyismus in Deutschland plane, antwortete sie: „Lobbyismus wird von uns bekämpft und erhält die rote Karte.“

Generell verlief die Wahlveranstaltung friedlich, wie auch die Polizei bestätigte. Unter den rund 80 Gästen im FoolsTheater befanden sich auch einige Gegner der Partei. Als zum Schluss ein Gast sein Plakat mit den Worten „Die AfD gehört nicht zu Bayern“ hob, konterte Bolle: „Da ist ja doch noch ein Idiot.“

So verlief kürzlich die Demo gegen die AfD in Schliersee

Bunt, laut, friedlich: Hunderte Demonstranten zeigen Flagge gegen AfD

Kathrin Suda

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Alle Straßensperren und Baustellen im Landkreis Miesbach
Hier finden Sie immer aktuell alle Sperren und Baustellen auf den Straßen, Wegen und Schienen im Landkreis Miesbach im News-Ticker. 
News-Ticker: Alle Straßensperren und Baustellen im Landkreis Miesbach
Hofoldinger Forst bei Otterfing: 434 Hektar Wald werden Schutzgebiet
Der Kreistag hat einen 434 Hektar großen Bereich im Hofoldinger Forst bei Otterfing zum Landschaftsschutzgebiet erklärt. Nicht alle Privatwaldbesitzer sind darüber …
Hofoldinger Forst bei Otterfing: 434 Hektar Wald werden Schutzgebiet
Sabotage? Regelmäßig werden Werbebanner gestohlen
War es ein versuchter Sabotageakt oder die Tat eines besonderen Fans? Zum wiederholten Male sind Werbebanner des Kunsthandwerkermarktes in Weyarn gestohlen worden. Die …
Sabotage? Regelmäßig werden Werbebanner gestohlen
Evangelische Kirchengemeinden wählen neuen Vorstand: Pfarrer Martin Voß im Interview
Am Sonntag werden die Kirchenvorstände in den evangelischen Kirchengemeinden gewählt. Wiessees Pfarrer Martin Voß erklärt im Interview die Aufgaben. 
Evangelische Kirchengemeinden wählen neuen Vorstand: Pfarrer Martin Voß im Interview

Kommentare