Wegen Corona-Masken: BOB-Zugbegleiter und Fahrgäste geraten aneinander

  • Christian Masengarb
    vonChristian Masengarb
    schließen

Ein Zugbegleiter und zwei Fahrgäste sind am Donnerstagabend in der BOB aneinander geraten. Auslöser waren die Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus.

Holzkirchen - Ein Zugbegleiter und zwei Fahrgäste sind am Donnerstagabend in der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) aneinander geraten. Auslöser waren die Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung.

Wegen Corona-Schutz: BOB-Zugbegleiter und Fahrgäste geraten aneinander

Laut Beamten verständigte der Zugbegleiter gegen 22.30 Uhr die Polizei wegen eines Streits mit zwei Fahrgästen. Ein 49- und ein 44-Jähriger, beide aus der Gegend, hatten trotz Aufforderung mehrfach ihre Schutzmasken abgenommen. Als sie der Zugbegleiter weiter ermahnte, entfachte sich der Streit.

Die Beamten trafen die Beteiligten im Zug am Bahnhof in Holzkirchen. Wegen der Beleidigungsvorwürfe wurden mehrere strafrechtliche Ermittlungsverfahren eingeleitet. Da sich, auch im Beisein der Polizei die Emotionen nicht beruhigten, bat der Zugbegleiter die , den Zug zu verlassen. Die weitere Heimreise mussten die beiden Männer mit anderen Beförderungsmöglichkeiten fortsetzen. Laut Polizei sei bei den beiden wohl Alkohol im Spiel gewesen.

Mehr Nachrichten aus Holzkirchen und Umgebung

Am Freitagabend ab 20 Uhr hier live: Musikkabarettist Erich Kogler mit einem Programm „I möcht einfach nur da sitzen“

Irrer Kuhglocken-Streit! Frau fühlt sich gestört - Richter knallhart

Der Kuhglockenstreit von Holzkirchen endete nun - kurz nach einem ungewöhnlichen Termin vor Ort. Die Frage, ob es auch GPS statt Glocke täte, sollte geklärt sein.

E-Bike-Verleih: Gemeinde steigt um - Otterfinger Radlkeller ist neuer Partner

Künftig stellt der Otterfinger Radlkeller vier Räder für den E-Bike-Verleih der Gemeinde zur Verfügung. Der Anbieterwechsel kam im Hauptausschuss gut an.

Gymnasium Holzkirchen: Zu wenig Platz für Valleyer und Warngauer

Das Gymnasium Holzkirchen hat keinen Platz mehr. Weil heuer besonders viele neue Fünftklässler einen Platz in der Einrichtung haben wollten, vermittelte diese selbst Valleyer und Warngauer weiter.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Friso Gentsch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ausreißer (3) im Kinderhubschrauber bespaßt
Ein dreijähriger Ausreißer hat am Freitagvormittag die Polizei auf den Plan gerufen. Die Suche endete glücklich - am Kinderhubschrauber.
Ausreißer (3) im Kinderhubschrauber bespaßt
Anwohner nimmt „undefinierbaren Geruch“ wahr - und ruft Feuerwehr: Die kann sich das Lachen nicht verkneifen
Ein „aufmerksamer“ Holzkirchner nahm einen - ihm offenbar unbekannten - Geruch wahr - und rief die Feuerwehr. Die Rückte auch mit einem Großaufgebot an - und dann gleich …
Anwohner nimmt „undefinierbaren Geruch“ wahr - und ruft Feuerwehr: Die kann sich das Lachen nicht verkneifen
Graffitis an Realschule und Privathaus
Frische Graffitis „zieren“ die Oberland-Realschule in Holzkirchen sowie ein Privathaus in der unmittelbaren Nachbarschaft. Die Polizei sucht Zeugen.
Graffitis an Realschule und Privathaus
BOB verbessert sich im Qualitätsranking
Bei der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) ist eine Verbesserung der Gesamtleistung zu verzeichnen. Beim Qualitätsranking der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) landete …
BOB verbessert sich im Qualitätsranking

Kommentare