+
Vielfach kaputt gemacht: Merdidian-Automaten.

In Meridian Automaten - Schaden fast 100.000 Euro

Wegen Dieben: BOB reduziert Bargeld in Automaten

Offenbar haben es Diebe in jüngster Zeit vielfach auf Meridian-Automaten abgesehen. Die BOB spricht von einem Gesamtschaden von knapp 100.000 Euro - und zieht nun drastische Konsequenzen.

Die Bayerische Oberlandbahn berichtet:

Wiederholte Diebstähle und Sachbeschädigungen bei Fahrkartenautomaten im Streckennetz des Meridian. Meridian reagiert mit Reduktion des Bargeldinhalts und Überwachung durch Sicherheitspersonal.

Fahrkartenautomaten der Bayerischen Oberlandbahn GmbH, die die Züge des Meridian betreibt, waren in jüngster Vergangenheit gehäuft Ziele für Diebe. Der Schaden für das Unternehmen liegt im oberen fünfstelligen Bereich, wobei den größten Anteil daran die Sachbeschädigung durch die Zerstörung der Geräte hat.

Nun reagiert die Bayerische Oberlandbahn GmbH, indem sie den Bargeldbestand der Automaten drastisch reduziert. Dies kann für Fahrgäste bedeuten, dass an den Automaten nur noch Kartenzahlung möglich ist bzw. sie passend bezahlen müssen. Zusätzlich wird bestelltes Sicherheitspersonal vermehrt die Fahrkartenautomaten überwachen. Alle Diebstähle wurden polizeilich erfasst und Spuren wurden sichergestellt. Die Ermittlungen laufen aufgrund des hohen Sachschadens auf Hochtouren.

Fahrkartenautomaten, an denen Fahrgäste Vandalismus oder Einbruchsspuren feststellen, können direkt der zuständigen Bundespolizeidirektion (telefonisch unter 0800 6 888 000) gemeldet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Junger Regisseur dreht in Holzkirchen - und sucht Komparsen
Der junge Holzkirchner Jonas Breutel ist auf dem besten Weg zum Filmemacher. Für den Abschlussfilm seines Hochschulstudiums dreht er in seiner Heimatgemeinde - und sucht …
Junger Regisseur dreht in Holzkirchen - und sucht Komparsen
Freiwilligendienst: Otterfingerin (18) fliegt nach Ecuador
Von Otterfing hinaus in die weite Welt – dieses Wagnis geht Julia Schöpfer nun ein. Die 18-Jährige wird ein Jahr Freiwilligendienst in Ecuador absolvieren. 
Freiwilligendienst: Otterfingerin (18) fliegt nach Ecuador
Verkehrsschilder entfernt: AfD greift Gemeinde und Landratsamt an
Mit der Traglufthalle verschwanden auch die 70-Begrenzungen an der B13. Die AfD wirft den Behörden indirekt vor, nur Asylbewerber aber keine einheimischen Kinder …
Verkehrsschilder entfernt: AfD greift Gemeinde und Landratsamt an
Götz macht Ausbildung zum Landwirt: „Ich kann eine Kuh melken“
Albert Götz (45), Geschäftsführer der Gemeindewerke Holzkirchen, hat sich zum Landwirt ausbilden lassen. Im Gespräch verrät er, warum er das gemacht und wie er …
Götz macht Ausbildung zum Landwirt: „Ich kann eine Kuh melken“

Kommentare