+
Ruft zu den Western-Spielen auf: Holzkirchens Bürgermeister Olaf von Löwis (l.) eröffnet den Jugendleiter-Empfang des Kreisjugendrings in der Mittelschule Holzkirchen.

Western-Gaudi beim Jugendleiterempfang

Landrat und Bürgermeister per Steckbrief gesucht

  • schließen

Holzkirchen - So schlimm können ihre Grußworte eigentlich nicht gewesen sein. Trotzdem wurden Landrat Wolfgang Rzehak und Holzkirchens Bürgermeister Olaf von Löwis  beim Jugendleiterempfang per Steckbrief gesucht.

Das ganze Jahr über denken sie sich Spiele und andere Beschäftigungen für junge Leute aus, jetzt durften sie sich selbst ins Vergnügen stürzen. 200 Trainer, Übungs- und Gruppenleiter sowie weitere Vertreter der Jugendarbeit hatten beim Jugendleiterempfang des Kreisjugendrings (KJR) Miesbach in der Mittelschule Holzkirchen ihren Spaß. Das Motto: Westerngala.

Die Teilnehmer taten gut daran, sich nach den Grußworten von Schirmherrn und Landrat Wolfgang Rzehak ausgiebig am Western-Buffet zu stärken. Denn die Spiele, die Holzkirchens Bürgermeister Olaf von Löwis danach eröffnete, verlangten den Cowboys und -girls einiges ab. So waren sie nicht nur beim Hufeisen- und Dosenwerfen gefordert, sondern mussten auch auf dem Rücken eines wilden Bullen ihre Westerntauglichkeit unter Beweis stellen. Den Besten überreichte KJR-Vorsitzender Mathias Huber Preise wie freien Eintritt in die Kletterhalle Weyarn, Bogenschießen beim VSG Fischbachau oder eine Bootstour mit der Wasserwacht. Für die Salonmusik sorgte die Country-Band Ronny Nash and his Whiteline Casanovas, die Tanzgruppe Saphir des TuS Holzkirchen und die Crachia Hausham animierten die Gäste zum Mittanzen.

Die meistgesuchten Männer des Abends waren jedoch Rzehak und Löwis. Sie steckten ihre Köpfe spontan in die Steckbriefe des Sheriffs. Der Bürgermeister mimte den Postkutschenräuber, der Landrat seine blonde Komplizin. Ob sie dingfest gemacht wurden, bleibt offen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Braunbär schlägt 16-Jährigen nieder
Die allermeisten feierten friedlich, einige Teilnehmer des Holzkirchner Marktplatzfaschings fielen jedoch deutlich aus der Rolle. Eine Gruppe Jugendlicher lieferte sich …
Braunbär schlägt 16-Jährigen nieder
Blitzanhänger eingewickelt 
Ein übler Faschingsscherz? Unbekannte haben den Blitzanhänger, der an der Baustelle der B 318 in Oberwarngau steht, mit einem rot-weiß-gestreiften Baustellenband …
Blitzanhänger eingewickelt 
Erst kommt der rote Punkt, dann der Schrotthändler
Abgestellt, ausrangiert, vergessen: Regelmäßig stranden Schrottautos auf öffentlichem Straßengrund – oder auch in Tiefgaragen wie jüngst im Holzkirchner Atrium. Wer ist …
Erst kommt der rote Punkt, dann der Schrotthändler
3.000 Narren im Urdorf Holzkirchen
Über 3000 Maschkera tummelten sich am Sonntag beim Holzkirchner Marktplatzfasching samt Umzug. Unter dem Motto „Damisch seit circa 906 nach Christi“ nahmen die …
3.000 Narren im Urdorf Holzkirchen

Kommentare