1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Holzkirchen

Zu viel Wein geladen: Polizei stoppt Kleintransporter

Erstellt:

Von: Andreas Höger

Kommentare

Symbolbild
Zu viel Wein hatte ein Belgier in seinen Kleintransporter geladen. Die Autobahnpolizei Holzkirchen stoppte die Fahrt (Symbolbild). © picture alliance / dpa

Es waren zu schwere Tropfen, die ein Belgier da geladen hatte: Die Autobahnpolizei Holzkirchen stoppte am Donnerstag (17. November) eine Kleintransporter, der mit zu viel Wein nach Belgien unterwegs war.

Holzkirchen – „Zu viel Wein am Steuer“ stellte die Autobahnpolizei Holzkirchen am Donnerstag (17. November) in der Früh nach einem Einsatz fest. Allerdings war der 36-jährige Belgier, dessen Kleintransporter einer Streifenbesatzung gegen 7 Uhr aufgefallen war, nicht betrunken, sondern hatte es bei der Beladung übertrieben.

Laut Polizei bestätigte sich der Verdacht der Beamten, als der Kleintransporter auf die Polizeiwaage fuhr. Das Fahrzeug des 36-jährigen Belgiers war mit über 2400 Kilogramm oder fast 70 Prozent zu viel beladen. Der Fahrer erklärte gegenüber den Beamten, dass er seinen eigenen, in Italien produzierten Wein in die Heimat transportieren wollte.

Die Fahrt war für den 36-Jährigen beendet, er musste sich um weitere Transportkapazitäten für seine „kostbare“ Ladung kümmern. Da er in Deutschland keinen Wohnsitz hat, musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von annähernd 500 Euro hinterlegen.

Ein weiteres aktuelles Thema aus Holzkirchen: Das Motto des Marktplatzfaschings 2023 steht fest.

Auch interessant

Kommentare