Strafverfahren gegen 27-Jährigen

Zufallsfund: Polizei stellt Butterflymesser sicher

Holzkirchen – Ein Butterflymesser hat die Polizei am Montagabend in Holzkirchen bei einem 27-jährigen Ungarn gefunden. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz.

Wie die Polizei berichtet, waren Beamte eigentlich wegen einer anderen Ermittlung – es ging um Unfallflucht – gegen 20 Uhr in der Wohnung des 27-Jährigen. Dort entdeckten sie den Zufallsfund: Das Messer lag offen herum, die Polizei stellte es sicher. Das Messer gilt laut Polizei in Deutschland schon seit einigen Jahren als „verbotener Gegenstand“. Deshalb muss der Mann nun auch mit Konsequenzen rechnen. (mar)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arbeitsunfall an Baustelle: Weyarner Feuerwehr rückt aus
An der Weyarner Großbaustelle am Klosteranger hat es gegen Mittag einen Arbeitsunfall gegeben. Die Feuerwehr rückte als Ersthelfer aus. Nicht zum ersten Mal in dieser …
Arbeitsunfall an Baustelle: Weyarner Feuerwehr rückt aus
Kommentar zur Grundstücksvergabe: Schockierend, aber richtig
Der Holzkirchner Gemeinderat hat entschieden, die Grundstücke im Neubaugebiet Inselkam-Maitz an die Meistbietenden zu verkaufen. Warum das die richtige Entscheidung ist …
Kommentar zur Grundstücksvergabe: Schockierend, aber richtig
Debatte um Otterfinger Sportzentrum führt in die nächste Sackgasse
Machbar, aber teuer und landschaftlich fast frevlerisch: Die Machbarkeitsstudie für ein Sportzentrum westlich von Bergham spricht eine deutliche Sprache. Der Frust sitzt …
Debatte um Otterfinger Sportzentrum führt in die nächste Sackgasse
Kommentar zum Sportzentrum: Sportler müssen Farbe bekennen
Der Gemeinderat müht sich seit 15 Jahren ab, eine Lösung für sie zu finden. Jetzt ist es an den Sportlern, endlich zu sagen, was sie wollen, findet unser Autor:
Kommentar zum Sportzentrum: Sportler müssen Farbe bekennen

Kommentare