+
Mit Sekt und Blasmusik: Bürgermeister Olaf von Löwis und Fabian Amini (vorne v.r.), technischer Geschäftsführer der BOB, bei der Taufe des Meridian „Holzkirchen“.

1111-Jahr-Feier: Dampflok-Fahrt abgesagt

Zugtaufe: Dieser Flirt-Meridian heißt jetzt Holzkirchen

Die Bayerische Oberlandbahn hat einen nagelneuen Zug des Meridian auf den Namen Holzkirchen getauft. Ihn kann man während der 1111-Jahr-Feier auf Gleis 1 besichtigen.

Holzkirchen – Seit 160 Jahren gibt es den Holzkirchner Bahnhof. Damals lag er noch weit außerhalb des Zentrums, heute befindet er sich im Herzen der Marktgemeinde, die er geprägt hat. Die Bayerische Oberlandbahn (BOB) nahm die 1111-Jahr-Feier an diesem Wochenende zum Anlass, einen nagelneuen Meridian-Flirt im Bahnhof auf den Namen Holzkirchen zu taufen. Bürgermeister Olaf von Löwis enthüllte am Donnerstagnachmittag gemeinsam mit Fabian Amini, technischer Geschäftsführer der BOB, den Namenszug.

1111-Jahre Holzkirchen: Alle Infos mit interaktiver Karte und Programm der Drei-Tages-Party ab Freitag, 14. Juli, finden Sie hier.

„Ohne den Zug, ohne die Schiene wäre Holzkirchen nicht das, was es heute ist“, sagte Löwis. Er selbst pendelte jahrelang mit dem Zug nach München, genoss die morgendlichen Fahrten, um zu dösen oder die Zeitung zu lesen. Fünf Bläser des Holzkirchner Musikzuges untermalten die feierliche Einweihung, der katholische Holzkirchner Pfarrer Gottfried Doll und sein evangelischer Kollege Wolfgang Dörrich gaben dem Zug den kirchlichen Segen.

Der Meridian „Holzkirchen“ ist ab sofort einer von 35 Zügen, mit dem jährlich rund 13 Millionen Fahrgäste befördert werden. Der Zug wird in sechs oder drei Teilen unterwegs sein. Ist er in sechs Teilen auf den Schienen, bringt er 174 Tonnen auf die Waage, misst 106 Meter Länge und bietet mehr als 330 Fahrgästen einen Sitzplatz.

Die Bezeichnung Flirt hat übrigens nichts mit zwischenmenschlichen Beziehungen zu tun. Flirt steht für „flexibler, leichter, innovativer Regionaltriebzug“. „Ein Flirt ist ja oft nur von kurzer Dauer“, merkte Löwis augenzwinkernd an, „aber manchmal ergibt sich daraus auch etwas mehr. Das wollen wir jetzt mal hoffen.“ Amini wünscht sich, dass sich die Fahrgäste wohl fühlen. „Ab Montag werden wir in den Zügen testweise ein Catering anbieten. Wenn es gut angenommen wird, nehmen wir das fest ins Programm auf.“

Der neue Zug „Holzkirchen“ ist während der 1111-Jahr-Feier auf Gleis 1 des Bahnhofs zu besichtigen, Personal steht für Fragen zur Verfügung. Am Samstag lädt die BOB am Marktplatz um 16 Uhr zu einer Fundsachenversteigerung ein. „Man glaubt gar nicht, was die Menschen alles im Zug liegen lassen und nicht abholen. Man darf sich auf Kuriositäten freuen“, verrät Amini.

Die historische Dampfzugfahrt, die die Bayerische Oberlandbahn am Sonntag, 16. Juli, gemeinsam mit dem Bayerischen Localbahnverein (BLV) durchführen wollte, wurde indes mangels Resonanz abgesagt.

Kathrin Suda

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tierquäler legt mindestens 25 Giftköder im ganzen Ort - Hund schwer krank
Hundebesitzer in Otterfing müssen wachsam sein: Am Dienstag waren an über 25 Stellen in Bergham Giftköder ausgelegt – und es gibt bereits ein Opfer zu beklagen. Offenbar …
Tierquäler legt mindestens 25 Giftköder im ganzen Ort - Hund schwer krank
Achtung Hundehalter: Frau macht beim Gassi gehen schreckliche Entdeckung
Eine Otterfingerin hat am Dienstag beim Gassi gehen in der Berghamerstraße in Otterfing eine schlimme Entdeckung gemacht. Die Polizei warnt Tierhalter, ermittelt und …
Achtung Hundehalter: Frau macht beim Gassi gehen schreckliche Entdeckung
Bis Landtag entscheidet: Ausbaubeiträge auf Eis gelegt
Auf Landesebene ringt die Politik um das Aus der Straßenausbaubeiträge. Bis  Klarheit herrscht, legt die Gemeinde Weyarn den Erlass einer solchen Satzung vorerst auf Eis.
Bis Landtag entscheidet: Ausbaubeiträge auf Eis gelegt
Neue Aufgabe: Wütende Autofahrer im Zaum halten
40 Einsätze absolvierte die Warngauer Feuerwehr im vergangenen Jahr. Einer  bestand darin, bei einem Unfall die Wut von Autofahrern abzufedern.      
Neue Aufgabe: Wütende Autofahrer im Zaum halten

Kommentare