Nach Vollbremsung lief er davon

Betrunkener im Gleis legt BOB-Verkehr lahm

Holzkirchen - Am frühen Mittwochmorgen musste die Bahnstrecke bei Holzkirchen gesperrt werden. Der Grund: Ein Betrunkener torkelte auf den Gleisen herum.

Kurz vor 00.30 Uhr wurde die Bundespolizei von der Notfallleitstelle der Deutschen Bahn darüber verständigt, dass ein 22-jähriger Triebfahrzeugführer der Bayerischen Oberlandbahn, im Bereich zwischen Holzkirchen und Kreuzstraße, einen betrunkenen Mann im Gleis erkannte hatte. Der Zugführer der stadteinwärtsfahrenden BOB leitete sofort eine Notbremsung ein.

Als der Triebfahrzeugführer den Mann angesprochen hatte, lief dieser davon. Da nicht herauszufinden war, wo der Mann abgeblieben ist, wurden die Gleise gesperrt und zur Streckenabsuche wegen der Dunkelheit ein Hubschrauber der Bundespolizei mit Wärmebildkamera eingesetzt. Außerdem waren 40 Feuerwehrkräfte aus Holzkirchen und Otterfing an der Suche beteiligt.

Da der Mann sich offensichtlich nicht mehr am Gleis aufhielt, wurde die Gleissperrung nach einer knappen Stunde wieder aufgehoben. Es kam zu Verspätungen im Verkehr der Bayerischen Oberlandbahn. Bei der Schnellbremsung wurde niemand verletzt. Die Bundespolizei ermittelt nunmehr wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

mm

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare