+
Eine große Schar an Geehrten hat der scheidende Valleyer Bürgermeister Andreas Hallmannsecker (hinten M.) bei seinem letzten Jahresempfang auf die Bühne gebeten.

Bürgermeister zieht Bilanz

Neujahrsempfang Valley: „Die Bürger sind die Grundlage für alles“

Nachdenklich gab sich Valleys Bürgermeister Andreas Hallmannsecker beim Jahresempfang. Der FWG-Landratskandidat sieht seine Gemeinde gut aufgestellt.

  •  Valleys Bürgermeister Andreas Hallmannsecker (FWG) lud zum Neujahrsempfang der Gemeinde.
  • 80 Gäste aus der Gemeinde folgten der Einladung nach Oberdarching.
  • Der Bürgermeister betonte die Bedeutung des demokratischen Engagements und ehrte verdiente Bürger

Valley – Andreas Hallmansecker begrüßte jeden Einzelnen mit Handschlag. Und mit allen hielt der Valleyer Bürgermeister einen kurzen Plausch. Zum Jahresempfang der Gemeinde waren rund 80 Gäste aus Lokalpolitik und Kirche, Vereinen, Bildungseinrichtungen und Wirtschaft in den Gasthof Bräu nach Oberdarching gekommen. 

Valley: Bürgermeister Hallmannsecker  richtet Blick auf Kommunalwahlen

„Ihr habt das schier Unmögliche geschafft“, rief Hallmansecker den Anwesenden zu. In unterschiedlicher Weise hätten alle die Gemeinde bereichert. Der Jahresempfang sei eine gute Gelegenheit, um zu sehen, was man alles für eine gute Gemeinschaft braucht, meinte Hallmannsecker und wies damit auf die Ehrungen hin, die er später vornehmen sollte. In seiner Ansprache betonte der Bürgermeister die Bedeutung des demokratischen Engagements. Mit Blick auf die anstehenden Kommunalwahlen ermunterte der FWG-Landratskandidat seine Mitbürger, wählen zu gehen oder sich sogar selbst zur Wahl zu stellen. Nur so könnten demokratische Werte erhalten werden. 

Valley: Bürgermeister ermuntert zum Querdenken

„Wir haben einen gewissen Wohlstand erreicht, aber kann es so weitergehen?“, fragte Hallmannsecker. Obwohl das abgelaufene Jahr ein gutes gewesen sei, gebe es 2020 noch immer viel zu tun. Man könne zwar mehr Arbeitsplätze in die Gemeinde holen, aber damit komme auch mehr Verkehr, und man müsse mehr bauen. Da müsse man sich die unbequeme Frage stellen, ob es wirklich „immer mehr und immer weiter“ sein müsse. Doch nur jammern geht für Hallmannsecker auch nicht. Um Lösungen zu finden, müsse man auch mal querdenken, meinte er und rief den Gästen zu: „Wer Lösungen hat, bitte melden.“ 

Bürgermeister ehrt bei Neujahrsempfang in Valley verdiente Bürger

Die Valleyer Bürger und Vereine, so gab Hallmannsecker zu verstehen, seien die Grundlage für alles. Daher ehrte der Rathauschef im Namen der Gemeinde herausragende Leistungen in Schule und Studium genauso wie sportliche und musikalische Talente (siehe unten). Für Hallmansecker war es wegen seiner Landratskandidatur der letzte Jahresempfang, den er als Bürgermeister der Gemeinde Valley begleitet. SPD-Gemeinderat Günter Schuler bedankt sich daher bei ihm für zwölf Jahre als Gemeindeoberhaupt. „Du hast zur besten Zufriedenheit aller gearbeitet“, so Schuler. Die Bürger im Gasthof Bräu sahen das offenbar genauso. Mit minutenlangem Applaus würdigten sie die Arbeit des scheidenden Gemeindeoberhaupts. 

Die Geehrten des Neujahrsempfangs Valley

Julia Witt (Abitur), Helena Epp und Theresa Killer (Berufsabschluss), Verena Mayr und Anna Pawlovsky (Studienabschluss), Verena Cyllok (Musikerleistungsabzeichen), Hubert Huber (Dirigent), Christa Hoos, Angela Hageneder, Toni Hageneder, Tobias Hoos (Erfolge im Kegeln), Chiara Horder, Nina Lang, Katrin Pegau, Danny Wild (Erfolge im Golf), Sofie Brunner, Georg Hagn sen., Benno Huber sen., Johann Jaud und Rudolf Schlaghaufer sen. (30 Jahre Valleyer Viergesang).

Am Martinshof in Valley, neben dem Oped-Medizinpark, hat der Neubau für die Adeor Medical AG begonnen

. Der Medizintechnik-Hersteller will Anfang 2020 aus Unterhaching umziehen. 

Beim Lärmschutz für Valley geht es weiter nur sehr zähflüssig voran

. Es gibt aber auch positive Nachrichten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hexal-Chef verlässt das Holzkirchner Unternehmen
Die Hexal AG sucht einen neuen Chef: Stephan Eder (44), Vorstandssprecher der Hexal AG und damit Leiter des Deutschland-Geschäfts (Country Head) von Sandoz, verlässt den …
Hexal-Chef verlässt das Holzkirchner Unternehmen
Sorge vor 5G spaltet Otterfinger Gemeinderat
In der Nähe der A8 bei Otterfing soll ein neuer Mobilfunkmast gebaut werden. Der Gemeinderat sieht das wegen des neuen Mobilfunkstandards 5G skeptisch.
Sorge vor 5G spaltet Otterfinger Gemeinderat
Sprayer verschandelt Einfamilienhaus
Kunst liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Doch wenn, wie jetzt in Sufferloh (Holzkirchen), der Eingangsbereich eines Einfamilienhauses besprüht wird, gibt es wohl …
Sprayer verschandelt Einfamilienhaus
Mit Instagram mehr Bürger erreichen
Die Marktgemeinde von ihrer besten Seite zeigen und gleichzeitig mehr Bürger für Veranstaltungen und Aktionen begeistern: Mit dem neuen Instagram-Auftritt wagt sich die …
Mit Instagram mehr Bürger erreichen

Kommentare