+
Auffahrunfall mit Tank-Laster bei Holzkirchen: Geschädigter flüchtet

Offenbar hat er den Unfall nicht mitbekommen

Auffahrunfall mit Tank-Laster: Geschädigter flüchtet

Holzkirchen - Ein Rottacher (23) fuhr am Donnerstagmorgen mit seinem VW Scirocco auf einen Tanklaster auf - und der fuhr einfach weiter. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei Holzkirchen berichtet: Am 01.09.2016, um 09:20 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 318 in Fahrtrichtung Autobahn auf Höhe Holzkirchen zu einem Auffahrunfall zwischen einem VW Scirocco eines 23-jährigen Mann aus Rottach-Egern, sowie einem bislang unbekannten Fahrzeugführer, welcher mit einem Tankfahrzeug unterwegs war.

Der 23-Jährige nahm hierbei den verkehrsbedingt abbremsenden Lkw vor sich zu spät wahr und fuhr auf diesen auf. Noch bevor der Unfallverursacher Kontakt zum Unfallgeschädigten aufnehmen konnte, setzte dieser seine Fahrt fort. Es wird nach derzeitigem Ermittlungsstand davon ausgegangen, dass der Lkw den Verkehrsunfall nicht wahrnahm und deshalb seine Fahrt fortsetzte.

Bei dem flüchtenden Lkw handelt es sich nach Angaben des Mitteilers um ein weißes Tankfahrzeug mit einer Gesamtmasse von 40 Tonnen. Näheres ist hierzu nicht bekannt.

Die Polizei bittet um Hinweise der Bevölkerung, welche sachdienliche Hinweise, bezug nehmen auf das Tankfahrzeug, abgeben können unter der 08024/90740.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geothermie: Zweite Bohrung fast auf der Zielgeraden
Holzkirchen – Die schwierige dritte Sektion der zweiten Bohrung beim Geothermieprojekt, die in zwei vorhergehenden Anläufen zu technischen Problemen geführt hatte, ist …
Geothermie: Zweite Bohrung fast auf der Zielgeraden
Die große Aufgabe Klimawandel
Holzkirchen – Der Wald ist seine Domäne: Elfeinhalb Jahr war Wolfgang Neuerburg (65) Forstdirektor am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Jetzt wird er …
Die große Aufgabe Klimawandel
Kommentar: Wie wär‘s mit erst reden und dann Schuld zuweisen?
Holzkirchen - Die Heizung in der Holzkirchner fällt aus. Ein Noteinsatz ist die Folge - und gegenseitige Schuldzuweisungen. Die hätte man sich nun wirklich sparen können.
Kommentar: Wie wär‘s mit erst reden und dann Schuld zuweisen?
Kaputte Heizung: Jetzt will man gemeinsam Fehler finden
Holzkirchen – Dieser Vorfall hat für Wirbel gesorgt. Und er kommt auch nicht zur Ruhe, wie jetzt eine gemeinsame Pressemitteilung von Landratsamt und der Betreiber-Firma …
Kaputte Heizung: Jetzt will man gemeinsam Fehler finden

Kommentare