+
Der Bohrturm steht seit letzter Woche. 

Geothermie: Bohrmeißel-Weihe

Bohrung startet nächste Woche

Holzkirchen – Der 58 Meter hohe Bohrturm für das Holzkirchner Geothermie-Projekt steht seit vergangenem Donnerstag in der Alten Au (wir berichteten). Der Beginn der Bohrung wird mit der Weihe des Bohrmeißels am Donnerstag, 28. Januar, ab 16 Uhr, gefeiert. Alle Bürger sind eingeladen.

Grußworte sprechen Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Landrat Wolfgang Rzehak, Holzkirchens Bürgermeister Olaf von Löwis sowie Albert Götz, Leiter der Gemeindewerke Holzkirchen. Die Meißelweihe zelebrieren der katholische Pfarrer Gottfried Doll und sein evangelischer Kollege Wolfgang Dörrich. Der Musikzug spielt auf. 

Interessierte, die an Bohrplatzführungen teilnehmen, tragen sich vor Ort in Listen ein. Ab 15.30 Uhr fährt ein kostenloser Shuttlebus vom Marktplatz Holzkirchen. Die PKW-Anfahrt (Gewerbegebiet Ost) erfolgt über die neue Zufahrtsstraße und ist ausgeschildert. (mar)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich geht’s in die Verlängerung
Das Eisstadion geht in die Verlängerung. Weil die ESC-Eishackler um den Aufstieg kämpfen, sperren die Gemeindewerke nicht wie üblich Ende Februar zu, sondern machen Eis …
Endlich geht’s in die Verlängerung
Gemeinde Warngau arbeitet mit Netz und doppeltem Boden
Die Bike Ranch darf wachsen: Der Warngauer Gemeinderat leitet das Verfahren ein, um Baurecht für die geplante Erweiterung des boomenden Radlgeschäfts in Reitham zu …
Gemeinde Warngau arbeitet mit Netz und doppeltem Boden
Baumfällungen behindern Verkehr 
Weil Bäume gefällt werden, kommt es in Mühlthal auf der Staatsstraße 2073 am Mittwoch und Donnerstag zu Verkehrsbehinderungen. Es sind Vorbereitungen für …
Baumfällungen behindern Verkehr 
Auch der Kardinal wird staunen
Der große Moment naht: In 25 Tagen wird St. Josef geweiht. Auch Kardinal Reinhard Marx wird am 18. März über einen Raum staunen, der in einzigartigen Ringen in die Höhe …
Auch der Kardinal wird staunen

Kommentare