+
Karriere-Krönung: Johann Brandhuber (r.) leitet seit gestern die Holzkirchner Inspektion. Polizeipräsident Robert Kopp gratulierte zur neuen Aufgabe.

Holzkirchner Polizei

Neuer Chef kommt aus der Nachbarschaft

  • schließen

Holzkirchen - Johann Brandhuber ist der neue Mann an der Spitze der Holzkirchner Polizei. Der 55-Jährige kommt quasi aus der Nachbarschaft in die Marktgemeinde.

Brandhuber folgt auf Kriminaloberkommissar Michael Hochbrückner, der sich wie geplant – nach sechsmonatiger „Erprobung“ als Inspektionsleiter – auf höhere Aufgaben vorbereitet. Polizeipräsident Robert Kopp kam gestern persönlich nach Holzkirchen, um den neuen Chef einzuführen.

Hauptkommissar Johann Brandhuber begann seine Karriere 1980, seit 2002 fungierte er als stellvertretender Chef der Geretsrieder Polizei – einer Nachbar-Dienststelle Holzkirchens. Zuletzt fiel er den Vorgesetzten während des G7-Gipfels in Elmau auf. „Dort hat er sich als sehr engagierter Mitarbeiter im Planungs- und Führungsstab bewährt“, lobte Kopp.

Mit der Berufung als Dienststellenleiter der Holzkirchner Polizei kröne er seine Karriere, heißt es in einer Pressemitteilung. Der 55-jährige ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt im Nachbarlandkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Bereits Ende April wurde Kriminaloberkommissar Michael Hochbrückner verabschiedet, der die Dienststelle die letzten sechs Monate leitete – im Rahmen seiner Erprobung für herausgehobene Führungsaufgaben. Er wechselt zurück in sein Heimatpräsidium München. Läuft alles nach Plan, wird er bald ein Masterstudium zum Aufstieg in die vierte Qualifikationsebene (vormals Höherer Dienst) beginnen. (avh)

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geothermie: Zweite Bohrung fast auf der Zielgeraden
Holzkirchen – Die schwierige dritte Sektion der zweiten Bohrung beim Geothermieprojekt, die in zwei vorhergehenden Anläufen zu technischen Problemen geführt hatte, ist …
Geothermie: Zweite Bohrung fast auf der Zielgeraden
Die große Aufgabe Klimawandel
Holzkirchen – Der Wald ist seine Domäne: Elfeinhalb Jahr war Wolfgang Neuerburg (65) Forstdirektor am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Jetzt wird er …
Die große Aufgabe Klimawandel
Kommentar: Wie wär‘s mit erst reden und dann Schuld zuweisen?
Holzkirchen - Die Heizung in der Holzkirchner fällt aus. Ein Noteinsatz ist die Folge - und gegenseitige Schuldzuweisungen. Die hätte man sich nun wirklich sparen können.
Kommentar: Wie wär‘s mit erst reden und dann Schuld zuweisen?
Kaputte Heizung: Jetzt will man gemeinsam Fehler finden
Holzkirchen – Dieser Vorfall hat für Wirbel gesorgt. Und er kommt auch nicht zur Ruhe, wie jetzt eine gemeinsame Pressemitteilung von Landratsamt und der Betreiber-Firma …
Kaputte Heizung: Jetzt will man gemeinsam Fehler finden

Kommentare