Er ließ sich nicht mehr aufwecken

Mitten auf Bahnsteig: Otterfinger pennt ein

Holzkirchen - Ein Otterfinger (38) hat sich am späten Samstagabend auf dem Holzkirchner Bahnsteig schlafen gelegt - und war nicht mehr wach zu bekommen. 

Die Meldung der Polizei Holzkirchen im Original:

Hilflos war ein 38-jähriger Mann aus Otterfing am Bahnhof Holzkirchen Samstagnacht. Reisende verständigten über den Notruf die Polizei, da der Mann mitten am Bahnhofsplatz schlafend angetroffen wurde und sich nicht mehr aufwecken ließ.

Die Beamten trafen wenig später ein und konnte den Mann „erwecken“. Der Grund für seinen Schlaf mag wohl die Müdigkeit gewesen sein, aber ein weiterer Grund dürften die rund zwei Promille Alkohol gewesen sein. Der Otterfinger wurde anschließend seiner nicht allzu sehr begeisterten Ehefrau übergeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geothermie: Zweite Bohrung fast auf der Zielgeraden
Holzkirchen – Die schwierige dritte Sektion der zweiten Bohrung beim Geothermieprojekt, die in zwei vorhergehenden Anläufen zu technischen Problemen geführt hatte, ist …
Geothermie: Zweite Bohrung fast auf der Zielgeraden
Die große Aufgabe Klimawandel
Holzkirchen – Der Wald ist seine Domäne: Elfeinhalb Jahr war Wolfgang Neuerburg (65) Forstdirektor am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Jetzt wird er …
Die große Aufgabe Klimawandel
Kommentar: Wie wär‘s mit erst reden und dann Schuld zuweisen?
Holzkirchen - Die Heizung in der Holzkirchner fällt aus. Ein Noteinsatz ist die Folge - und gegenseitige Schuldzuweisungen. Die hätte man sich nun wirklich sparen können.
Kommentar: Wie wär‘s mit erst reden und dann Schuld zuweisen?
Kaputte Heizung: Jetzt will man gemeinsam Fehler finden
Holzkirchen – Dieser Vorfall hat für Wirbel gesorgt. Und er kommt auch nicht zur Ruhe, wie jetzt eine gemeinsame Pressemitteilung von Landratsamt und der Betreiber-Firma …
Kaputte Heizung: Jetzt will man gemeinsam Fehler finden

Kommentare