Kontrolle am Hackensee

Polizei stellt Marihuana sicher

Die Polizei hat am Freitagnachmittag  am Hackensee bei Kleinhartpenning eine fünfköpfige Gruppe einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei stellte sie Marihuana sicher.

Kleinhartpenning– Wie die Polizei Holzkirchen berichtet, haben Beamte am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr am Hackensee bei Kleinhartpenning eine fünfköpfige Gruppe einer Personenkontrolle unterzogen. Die fünf Personen aus dem Landkreis Miesbach hatten sich an einer der Hütten am See aufgehalten. 

Bei einer 18-jährigen Frau und einem 35-jährigen Mann fanden die Beamten jeweils eine geringe Menge Marihuana und stellten diese sicher. Auf beide kommen Anzeigen wegen Besitzes von Betäubungsmitteln zu.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Multiresistente Keime in Seehamer See entdeckt: Da kommen sie her
Multiresistente Keime sind deutschlandweit jährlich für 15.000 Todesfälle verantwortlich. Im Seehamer See gibt es sie auch. Woher sie kommen und ob man trotzdem noch …
Multiresistente Keime in Seehamer See entdeckt: Da kommen sie her
Deshalb machen sich Migrationshelfer Sorgen um die Zukunft
Bei den Migrationshelfern im Landkreis sind Personal und Geld knapp. „Wenn es so weiter geht, müssen wir Projekte einstellen“, sagt die AWO.
Deshalb machen sich Migrationshelfer Sorgen um die Zukunft
Wohin sind die Erdkröten verschwunden?
Die Natur folgt einem Rhythmus, den der Mensch nur bestaunen kann. Warum wandern im Teufelsgraben dramatisch weniger Erdkröten, dafür mehr Grasfrösche und Molche? Die …
Wohin sind die Erdkröten verschwunden?
Soll versetzt werden: Zwei Gemeinden kämpfen, damit ihr Pater Stefan bleiben kann
Pater Stefan ist so beliebt wie kaum ein anderer in Weyarn und Valley. Warum der 37-Jährige nach Hessen versetzt wird, versteht niemand – auch er selbst nicht. Jetzt …
Soll versetzt werden: Zwei Gemeinden kämpfen, damit ihr Pater Stefan bleiben kann

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.