1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen

Die nächste Vollsperrung in Holzkirchen steht an

Erstellt:

Von: Marlene Kadach

Kommentare

null
Die Brücke an der Rosenheimer Straße ist sanierungsbedürftig. Von 2. Mai bis 8. September wird sie wieder flott gemacht, Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer müssen sich auf eine Vollsperrung einstellen. © Andreas Leder

Schon wieder: Die nächste Vollsperrung in Holzkirchen steht an. Das Landratsamt saniert die Brücke an der Rosenheimer Straße.

Holzkirchen – Eine Vollsperrung jagt die nächste: Noch bis 7. April ist der Bahnübergang an der Miesbacher Straße in Holzkirchen wegen Kanalsanierungen dicht (wir berichteten). Und schon kurz darauf müssen die Bürger offenbar auf eine weitere Hauptschlagader im Ort verzichten: Die Brücke, die an der Rosenheimer Straße kurz vor dem HEP-Kreisel über die Gleise führt, ist von 2. Mai bis 8. September wegen einer Sanierung komplett gesperrt. Das teilt das Landratsamt auf Anfrage unserer Zeitung mit.

„Die Brücke ist sanierungsbedürftig, Gefahr für die Nutzer besteht aber nicht“, erklärt Landratsamtssprecher Birger Nemitz. Der Landkreis gibt für die Maßnahme an der Kreisstraße MB 4 (Rosenheimer Straße) rund 650 000 Euro aus und ist alleiniger Kostenträger. „Die Baumaßnahme betrifft nur die Brücke und keine Straßenteile rundherum“, sagt Nemitz. Es werden Brückenkappen und die Kammerwände komplett erneuert, der Überbau bekommt eine neue Abdichtung. Außerdem werden Betonsanierungen an Stützen und Tragkonstruktion vorgenommen. Fußgänger- und Radfahrer können in dem Zeitraum Umleitungen über angrenzende Straßen und Wege nutzen. Der Kfz-Verkehr wird über die Staatstraße 2573 und die Nordumfahrung (MB 9) umgeleitet.

Schon die derzeitige Sperrung an der Miesbacher Straße hat für Wirbel und Ärger gesorgt. Autos missachteten die Sperrung, nutzten unerlaubt Schleichwege. Die Aral-Tankstelle beklagt Einbußen. Und der Verkehr stockt auch so schon oft genug in Holzkirchen.

Auch interessant

Kommentare