Lkw-Tank beim Parken an der Raststätte Holzkirchen-Nord aufgerissen: 1000 Liter Diesel laufen auf Raststätte aus
1 von 3
Hier versucht die Feuerwehr 1000 Liter Diesel davon abzuhalten ins Grüne zu fließen. 
Lkw-Tank beim Parken an der Raststätte Holzkirchen-Nord aufgerissen: 1000 Liter Diesel laufen auf Raststätte aus
2 von 3
Hier versucht die Feuerwehr 1000 Liter Diesel davon abzuhalten ins Grüne zu fließen. 
Lkw-Tank beim Parken an der Raststätte Holzkirchen-Nord aufgerissen: 1000 Liter Diesel laufen auf Raststätte aus
3 von 3
Hier versucht die Feuerwehr 1000 Liter Diesel davon abzuhalten ins Grüne zu fließen. 

An der Rastanlage Holzkirchen-Nord

Lkw-Tank beim Parken aufgerissen: 1000 Liter Diesel laufen auf Raststätte aus

Eigentlich wollte der Fahrer mit seinem Sattelzug nur einparken. Doch dabei riss der Tank des Lkw auf - mit verheerenden Folgen.

Holzkirchen - Dass Diesel nicht gut für die Umwelt ist, weiß man spätestens seit dem Diesel-Skandal rund um große Autohersteller. Umso klarer also, dass das, was einem Lkw-Fahrer am Mittwochabend an der Raststätte Holzkirchen-Nord geschah, alles andere als eine Lappalie war.

Gegen 19.40 Uhr wollte der Fahrer eines rumänischen Sattelzuges laut Angaben der Polizei an der Tankstelle parken. Doch dabei schrammte der Bulgare mit seinem Lkw derart unglücklich an einem anderen geparkten Fahrzeug entlang, dass der Tank des Sattelzuges aufriss. Mit schwerwiegenden Folgen. Denn: Mehr als 1000 Liter Diesel ergossen sich auf dem Rastplatz und versickerten teilweise in der angrenzenden Wiese.

Zahlreiche Feuerwehren aus Föching, Holzkirchen, Weyarn und Valley eilten zum Unglücksort. Mit mehr als einer Tonne Bindemittel versuchten die Einsatzkräfte, den Diesel zu binden. Außerdem wurde eine Spezialfirma angefordert, die nach Absprache mit dem Wasserwirtschaftsamt sofort damit begann, die kontaminierte Erde auszubaggern.

Wie hoch der durch den ausgelaufenen Kraftstoff entstandene Schaden ist, ist noch nicht bekannt.

mm/tz

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Warngau
Die Tieferlegung der B318 in Warngau - von Anfang bis heute
Wann war nochmal was? Wenn es Ihnen auch so geht wie uns, und sie bei dem Warngauer Großprojekt auch langsam den Überblick verlieren. Hier eine Vorläufige Chronologie …
Die Tieferlegung der B318 in Warngau - von Anfang bis heute
Weyarn
Großbrand auf Hof in Sonderdilching: Bilder des laufenden Einsatzes
Auf einem Hof in Sonderdilching bricht am Freitagmorgen ein Großbrand aus. Mehrere Feuerwehren sind im Einsatz. Ein Stall ist komplett ausgebrannt. Die Bilder.
Großbrand auf Hof in Sonderdilching: Bilder des laufenden Einsatzes

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.