+

Unfallflucht am Marktplatz

76-Jährige brettert über Lkw-Laderampe

  • schließen

Holzkirchen - Der Parkplatz war verboten, die "Zufahrt" führte über die Laderampe eines Lkw: Eine 76-jährige Autofahrerin fand am Holzkirchner Marktplatz einen sehr eigenwilligen Stellplatz.  

Da staunte ein 49-jähriger Lkw-Fahrer aus Nürnberg nicht schlecht: Er war am Dienstag (8. Dezember) gegen 12.20 Uhr gerade dabei, am Marktplatz in Holzkirchen vor dem Restaurant „Delphi“ Waren anzuliefern, als ein silberner Daimler über die Laderampe seines Lkw bretterte, um anschließend in der angrenzenden Feuerwehrzufahrt zu parken.

Laut Polizei bekam der Nürnberger das nicht live mit, sondern bemerkte die verbogene Laderampe und den Daimler erst, als die Fahrerin des Wagens bereits verschwunden war.

Laut Polizei handelte es sich um eine 76-jährige Frau aus Dietramszell. Ohne ihre Beteiligung am Unfall anzugeben, war die Daimler-Fahrerin auf dem Holzkirchner Weihnachtsmarkt verschwunden. Die Polizei ermittelte ihre Identität anhand des Kennzeichens.

Die Laderampe wurde durch das Überfahren völlig verbogen. Es entstand ein Sachschaden von etwa  1000 Euro.  (avh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heizzentrale: Bau soll bald beginnen
Holzkirchen - Der erste Schritt für das Geothermiekraftwerk in Holzkirchen ist getan: Der Bauausschuss erteilte sein Einvernehmen für den Bauabschnitt eins mit der …
Heizzentrale: Bau soll bald beginnen
Otterfinger Bürgermeister nimmt sich Auszeit
Otterfing – Der Otterfinger Bürgermeister nimmt eine Auszeit: Nächste Woche tritt der 59-Jährige einen vierwöchigen Erholungs- und Gesundheitsurlaub an.
Otterfinger Bürgermeister nimmt sich Auszeit
Wintereinbruch bremst Erweiterung der Kinderstube Valley
Valley – Die Grundmauern stehen, das Dach ist drauf: Der neue Erweiterungsbau der Valleyer Kinderstube hat inzwischen konkrete Formen angenommen. Doch jetzt kam der …
Wintereinbruch bremst Erweiterung der Kinderstube Valley
Grüne Woche: Kaum einer im Landkreis hat Bock drauf
Mehrere Jahre waren ATS und SMG sowie zahlreichen Werteproduzenten aus dem Landkreis auf der Grünen Woche präsent. In diesem Jahr nicht. Die Erklärungen.
Grüne Woche: Kaum einer im Landkreis hat Bock drauf

Kommentare