+
Möglicher Standort: Südlich des Otterfinger Bahnhofgebäudes könnte das neue WC-Häuschen entstehen.

Am Bahnhof

Gemeinde plant Toilettenhäuschen am Bahnhof

  • schließen

Für dringende Geschäfte fehlt am Otterfinger Bahnhof das passende Örtchen. Jetzt überlegt die Gemeinde, ein Toilettenhäuschen zu bauen.  

Otterfing – Manchmal pressiert’s am Otterfinger Bahnhof, ohne dass ein Zug im Spiel ist. Wen ein dringendes Bedürfnis quält, der findet dort aber keine Erlösung: Es fehlt ein öffentliches WC.

Da sich die Bahn nicht zuständig fühlt, wurde in der Bürgerversammlung der Wunsch laut, dass die Gemeinde doch ein Toilettenhäuschen aufstellen möge. Bürgermeister Jakob Eglseder (CSU) kündigte jetzt im Gemeinderat an, das Projekt demnächst im Gremium zur Debatte zu stellen.

Als möglicher Standort kommt wohl nur eine Fläche südlich des Bahnhofgebäudes zwischen Fahrradabstell-Anlage und Abgang zur Unterführung in Frage. „Dort hätten wir einen Kanalanschluss“, erklärte Eglseder auf Anfrage.

Eine erste Anfrage bei einem deutschen Hersteller habe ergeben, dass mit Kosten in Höhe von rund 80 000 Euro zu rechnen sei. Die Anlage würde laut Anbieter „pflegeleichte“ Kabinen je für Männer, Frauen Menschen mit Behinderung bieten. „Die sind angeblich auch wenig anfällig für Vandalismus“, sagte Eglseder.

Das besagte Modell würde eine kostenlose Nutzung ermöglichen. Unklar ist, ob das vom Gemeinderat auch so gewünscht ist oder ob Toilettenbenutzer eine kleine Gebühr investieren müssen. „Wir werden das im Zuge der Haushaltsberatungen diskutieren“, kündigte der Bürgermeister an. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Holzkirchen, was bewegt dich?
Abgesehen von Zugezogenen, die gegen Kuhglocken klagen, Stau und BOB-Chaos - was interessiert den Holzkirchner eigentlich? Wir machen uns auf die Suche nach der neuen …
Holzkirchen, was bewegt dich?
Lieferwagen biegt vor Biker ab - schwer Unfall
Ein Valleyer war am Mittwoch mit seinem Motorrad in Oberlaindern auf der Miesbacher Straße unterwegs. Ein Lieferwagen kam ihm entgegen und bog plötzlich links ab.
Lieferwagen biegt vor Biker ab - schwer Unfall
Holzkirchen will mit MVG-Leihräder zum Radl-Pionier werden - ist aber gar nicht so einfach
Holzkirchen will das Münchner Leihradmodell übernehmen. Davon erhofft man sich viel, doch es gibt einige offene Fragen. Denn dem Markt droht ein Minusgeschäft.
Holzkirchen will mit MVG-Leihräder zum Radl-Pionier werden - ist aber gar nicht so einfach
Sponsoring-Affäre:  Disziplinarverfahren gegen Kreidl und Rzehak eingeleitet
Nachdem die Staatsanwaltschaft in der Causa Kreidl Anklage erhoben hat, leitet die oberste Beamten-Aufsicht Bayerns ein Disziplinarverfahren ein - gegen den ehemaligen …
Sponsoring-Affäre:  Disziplinarverfahren gegen Kreidl und Rzehak eingeleitet

Kommentare