Vor allem Senioren suchen sich Telefonbetrüger als Opfer aus.  Foto: Sebastian Gollnow/dpa
+
Vor allem Senioren suchen sich Telefonbetrüger als Opfer aus (Symbolbild).

Telefonbetrüger mit frecher Masche

Dreister Lotterie-Trick: Otterfinger durchschaut das falsche Spiel

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Telefonbetrüger versuchen es mit dreisten Maschen. Am Montag (14.Dezember) machte ein Otterfinger Bekanntschaft mit einem ominösen „Lotterie-Vollstrecker“. Die Polizei warnt.

Otterfing - Frechheit siegt - mit dieser Masche haben gewiefte Telefonbetrüger besonders älteren Bürgern schon viele tausend Euro abgeluchst. Eine sehr dreiste Variante probierte ein Unbekannter am 14. Dezember gegn 14.40 Uhr bei einem Otterfinger aus - glücklicherweise ohne Erfolg.

Ein angeblicher Mitarbeiter einer Rechtsabteilung in einer „Vollzugsbehörde“ meldete sich nach Angaben der Holzkirchner Polizei am Montag gegen 14.40 Uhr bei dem Otterfinger. Laut Polizei gaukelte der Anrufer dem Otterfinger vor, dass dieser doch bei einer Lotterie mitgespielt habe; da die Mitgliedschaft abgelaufen sei, würden noch Zahlungen ausstehen.

Da der Otterfinger an keiner Lotterie teilgenommen hatte, durchschaute er den Trick sofort und legte auf. Der Ganove aber ließ nicht locker: Kurz darauf fand der Otterfinger eine automatische Bandansage auf seinem Anrufbeantworter, die von einer „außergerichtlichen Einigung“ sprach und mit „Pfändung“ drohte. Der seltsamen Forderung kam er auch trotz einer erneuten Nachricht auf seinem Anrufbeantworter nicht nach.

Stattdessen meldete der Mann den Vorgang der Holzkirchner Polizei. Wer ähnliche Anrufe erhalten hat, wird gebeten, sich unter der Nummer 0 80 24 / 90 740 bei der Polizei zu melden.

Auch interessant

Kommentare