Der Täter zog ohne Beute wieder ab

Einbrecher steigt in Haus für Kinder ein

Otterfing - Ein Einbrecher ist in der Nacht zum Dienstag im Otterfinger Gemeindekindergarten „Haus für Kinder“ eingestiegen. Er zog ohne Beute wieder ab, richtete aber einen Sachschaden von gut 2600 Euro an. Ein Profi war er offenbar nicht. 

Laut Polizeibericht brach der Täter im Erdgeschoss ein an der Nordseite gelegenes Fenster zu einem Gruppenraum auf und stieg ein. Im Innern hebelte er die versperrte Türe zum Büro der Kindergartenleitung auf und durchsuchte dieses gezielt nach Bargeld. Auch Spinde der Beschäftigten wurden durchwühlt. Weil in der Einrichtung jedoch kein Geld aufbewahrt wird, machte er sich die Mühe umsonst. 

Ein Profi war der Einbrecher offenbar nicht: Bei der Tatbestandsaufnahme stellte die Polizei fest, dass der Täter zunächst versucht hatte ein Kellerfenster an der Westseite aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, versuchte zunächst ein Fenster zu einem Abstellraum, anschließend eine Notausgangstüre aufzuhebeln – vergeblich. (mar)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auf Verbrecherjagd mit Gustl und Kollegen
Ausnahmsweise ließ sich die Holzkirchner Polizei am Wochenende in die Karten schauen - und einige hundert Besucher nutzten diese Chance. Zu bestaunen gab es unter …
Auf Verbrecherjagd mit Gustl und Kollegen
Acht Unfälle bremsen Urlauber 
In drei Bundesländern haben an diesem Wochenende die Sommerferien begonnen. Die Folge: Auf der Autobahn bei Holzkirchen wurde es eng. Acht Unfälle sorgten für …
Acht Unfälle bremsen Urlauber 
Jetzt geht’s um echte Integration: Valley macht‘s vor
Die Aufgabe der Asylhelfer auch in der Gemeinde Valley hat sich verändert. Denn inzwischen sind sie Valleyer Bürger. Der Helferkreis will sich neu aufstellen.
Jetzt geht’s um echte Integration: Valley macht‘s vor
Zwei Ruhestandspfarrer feiern 50 und 60 Jahre Priester-Dasein
Sie sind zwei alte Hasen im Geschäft: Der Holzkirchner Pfarrer Erhard Wachinger feiert sein Goldenes Priesterjubiläum, Kollege Pfarrer Hermann Streber sogar sein …
Zwei Ruhestandspfarrer feiern 50 und 60 Jahre Priester-Dasein

Kommentare