+
Eine eritreische Taufe eskalierte völlig in Otterfing.

Direkt vor dem Weinfest

Flüchtlings-Taufe eskaliert: Eritreer geraten aneinander

Otterfing - Eigentlich handelte es sich um eine Feier. Doch aus bisher ungeklärten Umständen gingen die Gäste plötzlich aufeinander los - mit Steinen und Zaunlatten.

Eine eritreische Taufe eskalierte völlig in Otterfing.

Die Polizei Holzkirchen berichtet: Im Rahmen einer Tauffeier von eritreischen Asylbewerbern kam es am 04.09.2016 gegen 21:15 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einigen Gästen. Die Ausseinandersetzungen, die sich auf die Bahnhofstraße direkt gegenüber des Weinfests verlagerte, wurde im weiteren Verlauf auch mit dem Werfen von Steinen und mit dem Schlagen von Zaunlatten ausgetragen. Es wurden zwei verletzte Personen vor Ort behandelt.

Eine eritreische Taufe eskalierte völlig in Otterfing.

Die Polizei Holzkirchen ermittelt wegen Landfriedensbruch, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung. Zeugen oder Geschädigte dieser Auseinandersetzungen werden gebeten, sich bei der Polizei Holzkirchen zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lindern die Bodenwellen den Krieg in der Schönlohstraße?
Seit der Sperrung der Rosenheimerstraße feinden sich Autofahrer und Anwohner in der Schönlohstraße an. Jetzt hat die Gemeinde Bodenwellen verlegt. Ist der Krieg damit …
Lindern die Bodenwellen den Krieg in der Schönlohstraße?
Die amerikanischen Freunde sind wieder da
20 amerikanische Studenten der Universität Kansas sind am Donnerstagabend in Holzkirchen angekommen. Der Musikzug Holzkirchen begrüßte die Gäste mit bayerischer Musik.
Die amerikanischen Freunde sind wieder da
Erster Upcycling-Markt an der Weyhalla - das ist geboten
Reparieren statt wegwerfen, wiederverwenden statt neu kaufen: Das gibt‘s jetzt auch bei uns - zum ersten Kreativmarkt samt Akustik-Rock an der Weyhalla in Weyarn. Das …
Erster Upcycling-Markt an der Weyhalla - das ist geboten
Schwestern verkaufen Hof - Vater, der da wohnt, weiß nichts
Zwei Schwestern haben ihre zwei Grundstücke samt Wohnhaus und Kapelle in Fischbachau verkauft. Ohne Wissen ihres Vaters, der da noch wohnt. Aber das ist noch nicht das …
Schwestern verkaufen Hof - Vater, der da wohnt, weiß nichts

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion