+
Das Rätsel um das tote Schaf bei Otterfing ist gelöst. 

Rätsel gelöst

Fuchs fraß totes Schaf an

  • schließen

Endlich ist das Rätsel gelöst: Das tote Schaf bei Otterfing wurde von einem Fuchs angefressen. Allerdings erst, nachdem es schon tot war. 

Der Wolf war es sicher nicht, dafür aber der Fuchs: Die Auswertung der genetischen Analyse der Probe des toten Schafes bei Otterfing liegt nun vor: „Die Probe lieferte keinen Befund“, erklärt das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) in einem Pressebericht. 

Die bei der Erstdokumentation festgestellten Indizien sprächen gegen einen großen Beutegreifer wie Wolf, Bär oder Luchs als Verursacher. „Am Tierkörper konnten augenscheinlich keine Bissverletzungen festgestellt werden, ebenso waren in der Umgebung keine Kampf- oder Schleifspuren festzustellen“, heißt es. 

Das LfU geht von einem Befressen des Tieres erst nach dem Tod aus. „Das Fraßmuster deutet auf einen Fuchs als Nutzer hin.“ Wie berichtet, war das tote Schaf Anfang Juni auf einem landwirtschaftlichen Anwesen gefunden worden. Der Verdacht, der Wolf könnte es gewesen sein, stand im Raum.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachbar will Kühe von Weide klagen - die Hintergründe
Diesmal geht es nicht nur um Glocken, sondern auch um angebliche Tierquälerei – und um Kuhfladen: Der Kläger spricht nicht mit uns. Doch Bäuerin Killer kann einiges …
Nachbar will Kühe von Weide klagen - die Hintergründe
Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde
Seine Frau leidet unter Depressionen, er kann nicht mehr schlafen. Der Grund: Kuhglocken auf der Weide. Aber es geht ihm auch um die Kühe selbst - die seien …
Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Ein alter Haudegen und vier Youngsters wollen das Tegernseer Tal zum deutschen Silicon Valley machen. Mit ihrer künstlichen Intelligenz Harvey X. Das ist ihr kühner Plan:
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Geparktes Auto in Großhartpenning angefahren - der Schaden ist enorm
Es war der Wagen eines Urlaubers: Ein Unbekannter fährt gegen die Stoßstange und flüchtet. Den Schaden, den er hinterlässt, schätzen die Beamten auf 5000 Euro.
Geparktes Auto in Großhartpenning angefahren - der Schaden ist enorm

Kommentare