B 318 und „Forststraße“ stundenlang gesperrt

Im Sturm: 60-Jähriger fährt gegen umgestürzten Baum

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Im Sturm am Sonntagnachmittag stürzten Bäume auf die B 318 und auf die Straße zwischen Kreuzstraße und Otterfing. Ein Autofahrer (60) bemerkte das Hindernis zu spät.

Otterfing - Den starken Sturmböen am Sonntagnachmittag war nicht jeder Baum gewachsen: Auf der B 318 bei Fichtholz krachten mehrere Bäume auf die Fahrbahn, ebenso auf die Ortsverbindungsstraße zwischen Kreuzstraße und Otterfing (“Forststraße“) und auf den Markweg zwischen Otterfing und Hofolding.

B 318 war die ganze Nacht gesperrt

Nach Angaben der Polizei mussten die B 318 und die „Forststraße“ von 19.30 Uhr bis 7 Uhr gesperrt werden. Erst als sich der Sturm gelegt hatte und die Straßenmeisterei die Straßen freischneiden konnte, war die B 318 am Montag wieder befahrbar.

Auf der B 318 kam es glücklicherweise zu keinen Unfällen, zwischen Kreuzstraße und Otterfing erwischte es aber einen 60-jährigen Ayinger. Der Golffahrer war gegen 17.50 Uhr  in Richtung Otterfing unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein Baum auf der Straße lag.

Wie die Holzkirchner Polizei mitteilt, prallte der Golf des Ayingers frontal in den Sturmwurf. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Mann eine Platzwunde an der Stirn zu, die vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt wurde. Der Sachschaden am Golf beläuft sich laut Polizei auf rund 8000 Euro.

Auch Feuerwehren Otterfing und Hartpenning müssen Straßen freischneiden

In der Sturmnacht auf Rosenmontag knickten auch andernorts Bäume auf Straßen. Laut Polizei kam es auf der Kreisstraße MB 19 zwischen Oberwarngau und Sufferloh bei  Thannseidl und auf der Kreisstraße MB 2 (Münchner Straße) im Otterfinger Ortsteil  Heigenkam aufgrund des schweren Sturms zu Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume und Äste, die durch die Feuerwehren Hartpenning und Otterfing beseitigt wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare