+
Alfred Aigner von der Greifvogel-Auffangstation in Otterfing entließ den Turmfalken in die Freiheit. 

Flug in die Freiheit

Aigner entlässt Turmfalken in die Freiheit

  • schließen

Otterfing - Die Wunden sind verheilt, die grauen Schwanzfedern nachgewachsen: Nach Krankenpflege: Ein Turmfalke wurde jetzt in die Freiheit entlassen.

Nach über fünf Monaten Pflege konnte Alfred Aigner von der Greifvogel-Auffangstation in Otterfing jetzt einen Turmfalken wieder in die Freiheit entlassen. Wie berichtet, hatten die Valleyer Alexandra und Hans Riesenthal heuer im Mai den völlig durchnässten, entkräfteten und verletzten Vogel auf der Straße zwischen Valley und Sollach gefunden. Anschließend brachten sie das Falkenweibchen in Aigners Obhut. 

Die richtige Entscheidung, wie sich nun zeigte. Bei gutem Wetter wurde der Turmfalke nun in seinem gewohnten Umfeld ausgewildert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
Jeweils sechs Schüler der Gymnasien Miesbach und Tegernsee haben ihr Abitur mit Glanz und Gloria abgeschlossen und einen Notenschnitt von 1,0 bis 1,4 erreicht.
Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
SPD warnt vor Szenario: Agatharied wird an Investoren verkauft
Immer mehr Kommunal-Politiker betonen vehement: Das Kreiskrankenhaus muss in kommunaler Hand bleiben und darf nicht verkauft werden. Zuletzt auch die SPD bei ihrer …
SPD warnt vor Szenario: Agatharied wird an Investoren verkauft
Ein Sportzentrum neben Bergham? Nicht mit uns
In Bergham formiert sich breiter Widerstand gegen die Pläne des Otterfinger Gemeinderats, das neue Sportzentrum unmittelbar westlich des Ortsrands zu platzieren.
Ein Sportzentrum neben Bergham? Nicht mit uns
Tempo 10 für die Kinder? Valley entscheidet gegen Eltern
Wie weit soll eine Gemeinde gehen, um spielende Kinder zu schützen? Der Gemeinderat lehnte den Antrag von den Familien am Hoffeld auf 10 km/h ab. Die Eltern verstehen …
Tempo 10 für die Kinder? Valley entscheidet gegen Eltern

Kommentare