+
Gefühlt eine Ewigkeit her: Im Dezember 2016 fand der bisher letzte Christkindlmarkt in Otterfing statt. Am Sonntag gibt es endlich eine Neuauflage. 

Budenzauber auf dem Rathausvorplatz

Nach zweijähriger Pause: Christkindlmarkt ist wieder da

  • schließen

Zwei Jahre Pause sind genug: Der Otterfinger Christkindlmarkt ist wieder da. Am vierten Advent, 22. Dezember, ist großer Budenzauber am Rathausplatz angesagt. 15 Standl locken mit Kulinarik und Geschenkideen.

Otterfing – Der Kalender war schuld. In 2017 und 2018 lag der vierte Advent, in Otterfing der traditionelle Termin für den Christkindlmarkt, an Heiligabend. Auf- und Abbau kurz vor der Bescherung, zuzüglich zur ohnehin oft stressigen privaten Festvorbereitung – das wollten die drei organisierenden Vereine ihren Mitgliedern nicht zumuten.

Auch heuer ist es knapp, doch diesmal ziehen der Musikverein, der Trachtenverein und die TSV-Fußballer durch. „Viele Leute haben sich’s gewünscht“, sagt Michael Gruber, Vorsitzender der Trachtler; ein drittes Mal ohne, „das hätten sie uns nicht mehr durchgehen lassen“.

Standl wurden schon im Februar beim Nachbarn reserviert

Schon im Februar hatten sich die Otterfinger bei der Nachbargemeinde Holzkirchen deren Buden zur Ausleihe für den letzten Adventssonntag reservieren lassen. „Die Nachfrage ist groß, man muss schnell sein“, sagt Gruber, der den Markt zusammen mit Veronika Pallauf, Klaus Wagner (Musikverein) und Ralf Praxl (Fußballer) federführend vorbereitet.

Bespielt wird am Sonntag der Rathausvorplatz, etwa die Hälfte der sommerlichen Dorffest-Fläche. Das kleine Budendorf wird gegen 11 Uhr zum Leben erwachen. Aufgebaut wird bereits am Samstag. Zwei Dutzend Helfer sind dafür eingespannt – wie auch beim Abbau am Montag.

Erstmals gibt es auch Crêpes und gebrannte Mandeln

Ein Mittagessen kochen, das können sich die Otterfinger am Sonntag sparen. Christkindlmarkt-Besucher dürfen sich von den Düften an die Standl locken lassen: Unter anderem Bratwürste, Schaschlik, erstmals auch Crêpes und sogar gebrannte Mandeln verführen zum Probieren. Auf Durstige warten Heiß- und Kaltgetränke, darunter ein Glühmost. Zum äußerlichen Aufwärmen sind Feuerschalen aufgestellt.

Sitzgelegenheiten gibt es in der Radlhalle sowie im Trachtlerheim. Junge Musikanten spielen auf, dazu kann man sich Kaffee und Kuchen oder eine Schmalznudel schmecken lassen. Neben der Kulinarik bietet der Markt diverse Geschenkideen: Wollprodukte, Spirituosen und Leckereien, sogar Schmuck wird feilgeboten.

Kinderchor singt um 14 Uhr am Floriansbrunnen

Besonders stimmungsvoll wird es, wenn weihnachtliche Weisen erklingen: Die Blasmusik hat Auftritte um 12 Uhr und um 18 Uhr; die Argeter Alphornbläser sind für 16 Uhr angekündigt. Am Floriansbrunnen ist um 14 Uhr der Otterfinger Kinderchor unter Leitung von Angela Schütz zu hören.

Von den eher mittelmäßigen Wetteraussichten – angesagt sind Regenschauer – lassen sich die Organisatoren nichts in Bockshorn jagen. „Griabig wird’s auf alle Fälle“, sagt Gruber. Gut sind die Aussichten auf jeden Fall für 2020: Der vierte Advent fällt nächstes Jahr auf den 20. Dezember. Ein entspannter Abstand zur Bescherung und eine solide Basis für den Otterfinger Christkindlmarkt 2020. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Golf-Fahrerin verliert beim Ausweichen Kontrolle über ihr Auto - Unfall
Das hätte übel ausgehen können: Am Montag ist eine Münchnerin auf der Autobahn gegen einen Lkw gekracht. 
Golf-Fahrerin verliert beim Ausweichen Kontrolle über ihr Auto - Unfall
Waldbesitzer-Crash-Kurs des AELF lockt Interessenten in Scharen an
Das AELF Holzkirchen will mit der Vortragsreihe „Waldwissen kompakt“ neuen Waldbesitzern Grundlagenwissen vermitteln. Die rennen ihnen die Türen ein.
Waldbesitzer-Crash-Kurs des AELF lockt Interessenten in Scharen an
Im Sturm: 60-Jähriger fährt gegen umgestürzten Baum 
Im Sturm am Sonntagnachmittag stürzten Bäume auf die B 318 und auf die Straße zwischen Kreuzstraße und Otterfing. Ein Autofahrer (60) bemerkte das Hindernis zu spät. 
Im Sturm: 60-Jähriger fährt gegen umgestürzten Baum 
Sturm erreicht den Landkreis: Feuerwehren im Einsatz
Seit etwa 18 Uhr fegen vermehrt Sturmböen durch die Region. Mehrere Feuerwehren sind im Einsatz, auf der B318 bei Holzkirchen krachte ein Auto in einen umgestürzten Baum.
Sturm erreicht den Landkreis: Feuerwehren im Einsatz

Kommentare