+
Mozart mal ganz anders: Das Quartett Passo Avanti eröffnete die Otterfinger Kulturwoche musikalisch mit unterhaltsamen Variationen klassischer Stücke.

Den Betrachter anstupsen

Otterfinger Kulturwoche: Ausstellung zeigt vielseitige Schaffenskraft heimischer Künstler

Die Ausstellung der Otterfinger Kulturwoche zeigt eine vielseitige Palette. Auch heuer können die Besucher wieder unter den ausgestellten Werken wieder ihren Favoriten wählen.

Otterfing Von abstrakt bis naturalistisch, von mit feinstem Bleistift gezeichneten Disteln über Landschaftsbilder mit Windmühlen, von Fotografien von Menschen bis zu bunten Farbkombinationen reicht die Palette der Ausstellung bei der Otterfinger Kulturwoche. Die Veranstaltungsreihe startete am Samstag mit der Eröffnung der Präsentation – und einem Konzert von Passo avanti.

Die jüngsten Künstler bei der Ausstellung sind elf Kindern aus Otterfing und Holzkirchen, die chillig bunte Werke präsentieren. Ihre Malereien im Media-Mix auf quadratischen Leinwänden waren zum Zeitpunkt der Ausstellungs-Eröffnung gerade mal zwei Stunden alt. Am Nachmittag waren sie in einem Workshop mit der Kunstpädagogin Jeanette Cerveny entstanden. Was dabei herausgekommen ist, macht Hoffnung auf begabten Nachwuchs. Die Kinder hatten in die ganze Farbpalette gegriffen, dazu Schnüre, Papierstücke, Federn und Glassteine auf Leinwände geklebt. Die Ergebnisse erinnern an eine Blumenwiese, an Wasserwirbel oder die Milchstraße.

Nebenan hängen Bilder des schon etwas älteren Nachwuchses. Der Schüler Benjamin Schüller skizziert mit feinem Strich Menschen, koloriert bisweilen einzelne Elemente seiner Motive. Entrückt wirken die beiden Mädchen, die er in zwei Bildern eingefangen hat: die Jugendliche mit den großen Kopfhörern und der grauen Wollmütze, aus der heraus ihr rote Haare über das gesenkte Gesicht fallen; und das Mädchen mit einer Ratte auf der Schulter und blau gefärbten Haaren, das suchend in die Ferne blickt. Bedrückend wirken diese Zeichnungen.

Ganz anders als die Fotos von Rudolf Hogger. Der Lokomotivführer aus Otterfing stellt ebenso den Menschen in den Mittelpunkt, will ihn aber „in seiner ganzen Schönheit“ aufnehmen. Von Reisen nach Peru und Indien hat er Momentaufnahmen mitgebracht: drei alte Frauen, die an einem Metallzaun angelehnt im Gespräch miteinander sitzen. Sie scheinen Zeit zu haben – passend dazu titelt Hogger seine Fotografie „Erwartung“.

Voller Lebenskraft ist ein Acrylbild von Cornelia Seitz mit drei Zebras. Obwohl nur in schwarz-weiß wirkt die Malerei nicht streng, sondern verspielt. Wohl, weil ein Tier dem anderen am Ohr knabbert und eine Nase über den Bildrand in den Rahmen hinausragt, als wolle das Zebra den Betrachter anstupsen. Die Ausstellung präsentiert einmal mehr eine große Schaffenskraft der ansässigen Künstler, die ihre Leidenschaft als Hobby ausüben.

Viele Stilrichtungen: Die Ausstellung zeigt einmal mehr, wie viele Talente in Otterfing zuhause sind. Hier erläutert Ingrid Eder ihre Kunst während eines Rundganges.

An Mozart richtete das Quartett Passo Avanti, das die Kulturwoche musikalisch einläutete, ihr Programm aus. Dabei mischen die vier Musiker eigene Elemente in Mozarts Vorlagen. Mal klang es spanisch, mal wurde das Cello gezupft, mal die Gitarrensaiten gestrichen, was fast schon an Walgesänge erinnerte, mal driftete die Musik ins Jazzige ab. Und die Zuhörer bekamen nebenbei Wissen vermittelt. In kleinen Geschichten erzählte Alexander von Hagke (Klarinette), wie die Stücke entstanden sind, und erklärte humorvoll, was das Quartett mit diesen Kompositionen gemacht hat. So macht Zuhören noch mehr Spaß.

Publikum wählt seinen Liebling

Die Besucher der Otterfinger Kulturwoche können auch heuer unter den ausgestellten Werken ihren Favoriten wählen und dabei Gutscheine gewinnen. An der Kasse liegen Stimmzettel aus. Bisher wurden alle Gutscheine bei einer Ziehung vergeben. Das ist heuer anders: An jedem Abend werden Gutscheine unter den Anwesenden verlost. Wer also vor einem Konzert oder in der Pause seinen Liebling wählt, kann gewinnen. Für die Wahl des Publikumslieblings zählen am Ende natürlich alle im Laufe der Woche abgegebenen Stimmen.

Von Christine Merk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tendenz: Kein FW-Kandidat für den Chefposten im Rathaus
Schicken die Freien Wähler (FW) Otterfing einen eigenen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen? Nach der Jahreshauptversammlung ist das noch unklar. Tendenz: Eher nicht. 
Tendenz: Kein FW-Kandidat für den Chefposten im Rathaus
57-Jähriger nach Unfall im Krankenhaus
Weil der Fahrer hinter ihm nicht aufgepasst hat, musste ein Kreuther nach einem Unfall auf der B472 ins Krankenhaus gebracht werden.
57-Jähriger nach Unfall im Krankenhaus
Vorfahrt übersehen: SUV gegen SUV
Bei einem Unfall in Holzkirchen sind zwei SUV zusammengestoßen. Einer der Fahrer hatte die Vorfahrt des anderen missachtet.
Vorfahrt übersehen: SUV gegen SUV
Abbiegen auf die Autobahn kracht‘s
Fiat gegen Fiat hieß es bei einem Unfall am Freitagabend bei Weyarn. Beim Abbiegen auf die Autobahn hat es gekracht.
Abbiegen auf die Autobahn kracht‘s

Kommentare