+
Bereit für die große Tour: Christian Reiter und Christoph Kesper. 

Zwei Abiturienten auf großer Tour

Christoph Kesper und Christian Reiter fahren im Sattel durch den Kontinent

  • vonMichael Eham
    schließen

Die Monate nach dem Abi nutzen viele, um lang gehegte Vorhaben, ja Träume zu verwirklichen. So wie Christoph Kesper und Christian Reiter. Sie sind dann mal weg – im Sattel durch Europa.

Otterfing/Hausham Es sind die schier unendlichen Möglichkeiten und das Gefühl von Freiheit, die die Zeit nach dem Abitur zu einer ganz besonderen macht. Für zwei Absolventen des Gymnasiums in Miesbach ging am Wochenende eine ganz besondere Reise los. Christoph Kesper (18) und Christian Reiter (17) erkunden Europa auf dem Fahrrad. „Wir haben jetzt nach dem Abi einfach die Zeit, dass wir unserer Leidenschaft, dem Radreisen, nachgehen können“, erzählt Kesper. Über den Bodensee und die französische Atlantikküste fahren die beiden nach Spanien und dann bis an die Algarve nach Portugal. Dort haben sie dann ihr erstes großes Etappenziel erreicht. „Wir denken, dass wir ungefähr 30 Tage brauchen“, sagt der Otterfinger Kesper.

Allerdings sei das nur ein grober Anhaltspunkt und relativ optimistisch geschätzt, denn gemeinsam wollen sie natürlich auch die Gegenden, die sie durchqueren, erkunden. „Wir wollen uns auf der Reise nicht zu viel Stress machen und überall, wo es uns gut gefällt, einfach mal eine Stadt anschauen oder am Strand chillen“, sagt der Haushamer Reiter. Die Tagestouren sollen immer so zwischen 60 und 80 Kilometer lang sein. „Wir sind bei unseren Probetouren zwar immer um die 100 Kilometer gefahren“, berichtet Kesper. „Aber da bleibt dann einfach wenig Zeit, um Klamotten zu waschen oder zu trocknen.“

Erst vergangene Woche sind die beiden zusammen in drei Tagen an den Mondsee im österreichischen Salzkammergut geradelt, um sich bei einer letzten gemeinsamen Vorbereitungsreise aufeinander abzustimmen. So werden die Tagestouren auf der großen Reise etwas kürzer ausfallen und auch nicht – wie ursprünglich geplant – jeden Abend mit dem Gang ins Zelt enden. „Wir werden uns wahrscheinlich alle paar Tage eine Jugendherberge oder so was in der Art nehmen, um unsere Sachen waschen zu können“, sagt Reiter.

Tagesbudget: zehn Euro

Die sportliche Vorbereitung bestand allerdings nicht nur aus Fahrradfahren. „Wir haben uns jetzt nicht bei irgendeinem Verein vorbereitet, sondern haben die meiste Zeit für uns trainiert“, sagt Reiter. „Wir waren zum Beispiel auch viel beim Laufen.“ Am Sonntagmorgen dann gingen Kesper und Reiter auf Tour, die erste Etappe endete bei Murnau am Staffelsee. „Der erste Tag war recht gut“, erzählte Kesper am Sonntagabend. „Wir sind die ersten 40 Kilometer noch einzeln gefahren, weil wir ja aus Hausham und Otterfing kommen.“ Wenn die beiden dann in gut einem Monat ihr erstes großes Ziel an der Algarve erreicht haben, soll es weiter am Mittelmeer entlang durch Spanien und Frankreich gehen. „Ich bin wahrscheinlich drei bis sechs Monate dabei“, sagt Reiter. Kesper hingegen plant, ein ganzes Jahr lang den europäischen Kontinent erkunden. „Vielleicht muss ich dazwischen mal ein paar Monate nach Hause kommen und ein bisschen arbeiten“, sagt er. Denn die beiden kalkulieren mit einem Tagesbudget von gerade mal zehn Euro. Aber auch auf Sparkurs werden die Rücklagen irgendwann knapp.

„Stürzen absolut verboten“: Extremsport-Filme beeindrucken am Schliersee.

Was die beiden nach ihrer Reise machen wollen, wissen sie noch nicht. Während Reiter sich ein Studium vorstellen kann, denkt Kesper eher über eine Ausbildung nach. Konkreter geplant haben sie aber auch das noch nicht. In der Zeit nach dem Abitur treten die beiden Abenteurer ihre individuelle Reise an und sammeln ihre eigenen Erfahrungen. Ein Gefühl von Freiheit, mit dem Christian Reiter und Christoph Kesper in den Tag starten – jeden Morgen aufs Neue.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mountainbiken am Taubenberg: Behörden sagen illegalen Radlern den Kampf an - Empfindliche Bußgelder drohen
Beim Mountainbiken am Taubenberg wollen die Behörden jetzt durchgreifen. Schilder sollen künftig über die Rechtslage im Schutzgebiet aufklären. Wer doch auf Trails …
Mountainbiken am Taubenberg: Behörden sagen illegalen Radlern den Kampf an - Empfindliche Bußgelder drohen
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 14 Neuinfektionen diese Woche
Die Corona-Pandemie hat den Landkreis Miesbach bayernweit anfangs mit am stärksten getroffen. Lange war die Lage ruhig, nun steigen die Zahlen wieder leicht. Alle News …
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 14 Neuinfektionen diese Woche
Mercedes angefahren: 3500 Euro Blechschaden
Ein ärgerlicher Blechschaden und vom Verursacher keine Nachricht: Eine Unfallflucht meldet die Polizei aus der Kreuzstraße in Otterfing.
Mercedes angefahren: 3500 Euro Blechschaden

Kommentare