Grooves mit Leidenschaft: Die Latin Jazz-Band von Leiterin Barbara Mayr auf der Bühne der Otterfinger Aula.
+
Grooves mit Leidenschaft: Die Latin Jazz-Band von Leiterin Barbara Mayr auf der Bühne der Otterfinger Aula.

Stream-Konzert aus der Schulaula

Pilotprojekt von Pop- und Rockzentrum Oberbayern und Jazzschool München geht in Otterfing über Bühne

Seit November gibt es eine Kooperation des Pop- und Rockzentrum Oberbayern P.R.O. in Otterfing und der Neuen Jazzschool München. Nun ist das Pilotprojekt über die Bühne gegangen: ein Livestream-Konzert.

Otterfing – Ein bisschen Konzertfeeling ist aus der Otterfinger Schulaula hinaus in die Netzwelt geflimmert: Bei einem Streaming-Konzert haben 22 Musik-Berufsfachschüler der Neuen Jazzschool München unter dem Motto „Do it again“ gezeigt, was sie im Fach Ensemblespiel gelernt haben. Das Konzert, das das Pilotprojekt der Kooperation der Jazzschool mit dem Pop- und Rockzentrum Oberbayern (P.R.O.) in Otterfing bildete, ist auf dem Youtube-Kanal der Jazzschool abrufbar.

Neben der Musik von vier Bands der beiden Abschlussklassen – von Jazzklassikern über Latin bis hin zu Progrock-Sounds – kamen auch Ehrengäste zu Wort. „Die Teams des Pop- und Rockzentrums und der Neuen Jazzschool München bringen gemeinsam mehr Pop, Rock und Jazzmusik in die Gemeinde und die Region“, würdigte Bürgermeister Michael Falkenhahn in seinem Grußwort. Landtagspräsidentin Ilse Aigner schickte kurze Videogrüße. Katrin Neoral, Vize-Geschäftsführerin der Jazzschool und Moderatorin des Abends, bezeichnete die Stimmkreisabgeordnete als „Hebamme“ der Kooperation der beiden Einrichtungen: Aigner hatte der Jazzschool den Tipp gegeben, sich ans P.R.O. in Otterfing zu wenden. Dessen künstlerischer Leiter Stefan Späth betonte auf der Bühne im Gespräch mit Neoral, man könne dank der Kooperation die Talente im Landkreis besser fördern und verwische Grenzen: zwischen Stadt und Land, aber auch Musikstilen.

Dem Konzert waren Workshops in Otterfing vorausgegangen, bei denen sich die angehenden Profimusiker auf die Bühnenperformance und andere Berufsfachschüler mit Hilfe der Otterfinger Produktionsfirma bumm film von Tommy und Nico Krappweis auf den Stream vorbereitet hatten.

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare