+
Viel Verkehr auf der Otterfinger Schulstraße: Eltern, die ihre Kinder in die Schule fahren, verhalten sich nicht immer sehr vorbildlich.

„Einen Drive-In für Eltern haben wir nicht hinbekommen“

Rücksichtslose Schul-Chauffeure: Bürgermeister sauer über Eltern

Otterfing – Der Trend hat längst auch Otterfing erreicht: Kinder kommen nicht mehr nur zu Fuß, auf dem Radl oder im Bus zur Schule, sondern werden von Eltern vorgefahren - mit Folgen.

„Das wird manchmal wirklich zum Problem“, sagte Bürgermeister Jakob Egsleder jetzt im Zusammenhang mit dem im nächsten Jahr geplanten Schulanbau. Als Eglseder im Vorfeld des Bauvorhabens die Unterschriften der Nachbarn eingeholt hatte, nickten zwar alle Anwohner den geplanten Neubau ab, wiesen aber auf die wachsenden verkehrlichen Probleme auf der Schulstraße hin. „Manche Eltern gehen erstaunlich rücksichtslos vor“, stellt Eglseder fest. Geparkt werde auf der Straße, gerne auch auf dem Bürgersteig. Motoren laufen selbst bei längeren Haltephasen. Und sobald das eigene Kind ausgestiegen sei, werde kräftig Gas gegeben.

Wie Eglseder erklärte, habe die Schule inzwischen neue Parkregelungen entworfen. „Auch als Gemeinde kann man nur an die Vernunft der Eltern appellieren“, betonte der Rathauschef. Natürlich stelle der Straßenverkehr grundsätzlich eine Gefahr dar, „aber irgendwann sollte man älteren Grundschülern auch zumuten können, auf Gehsteigen sicher zur Schule zu laufen.“

Im Zuge des anstehenden Neubaus fallen im Norden des künftigen Gebäudes einige Parkplätze weg; dafür wird die Parkfläche weiter südlich an der Schulstraße erweitert. Mehr sei in Sachen Verkehr nicht geplant, betonte der Bürgermeister: „Einen Drive-In für Eltern haben wir nicht hinbekommen“, merkte er ironisch an.  

avh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frühlingsfest: Jetzt geht‘s los
Holzkirchen feiert: Am heutigen Mittwoch startet das Frühlingsfest am Herdergarten. Der Fest-Einzug mit Pferdebräuwagen und dem Musikzug Holzkirchen beginnt um 18.15 Uhr …
Frühlingsfest: Jetzt geht‘s los
3c bekommt doch noch eine Lehrerin
Gute Nachrichten aus der Klasse 3c an der Holzkirchner Grundschule 1 an der Baumgartenstraße: Die 25 Kinder bekommen bis Schuljahresende noch eine eigene Klassenlehrerin.
3c bekommt doch noch eine Lehrerin
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Ein Leben ohne Auto war für Josef Nürnberger (93) lange Zeit undenkbar. Vor einem Jahr hat der Miesbacher die Schlüssel an den Nagel gehängt - und sein Fahrzeug …
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich
Vor Kurzem legte eine Rentnerin (76) eine Chaosfahrt quer durch Miesbach hin. Seitdem wird das Thema intensiv diskutiert. Unsere Recherche endet mit einem …
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich

Kommentare