+

Weyarn: Stadtwerke München vermieten vier Wohnungen

Platz für 18 Flüchtlinge in Stadthäusern

  • schließen

Weyarn – Die Herbergssuche in Weyarn ist noch vor Weihnachten einen Schritt weiter: Das Landratsamt konnte unter Vermittlung der Gemeinde für circa 18 Asylbewerber eine Unterkunft in einer Wohnanlage am Erlacher Weg finden, die Mietverträge sind unterzeichnet.

„Ich bin froh, dass wir eine Lösung gefunden haben“, sagt Bürgermeister Leonhard Wöhr gegenüber dem Holzkirchner Merkur. Denn auch wenn es – nach dem Aufruf des Landratsamts – andere Angebote von privat gab: „So einfach findet man nicht etwas Passendes.“ Zumal viele Auflagen erfüllt seien müssen. „Nach meinen Informationen sollen die Asylbewerber möglichst noch heuer kommen.“ Der genaue Zeitplan sei noch offen, auch, weil die Wohnungen noch ertüchtigt werden müssten. Die direkten Anwohner seien bereits informiert worden. 

Bei der Unterkunft handelt es sich laut Wöhr um vier leerstehende Wohnungen, verteilt auf drei Häuser, die den Stadtwerken München (SWM) gehören und deshalb im Volksmund auch „Stadthäuser“ genannt werden. In den 1960er Jahren, als laut Wöhr in Unterthalham eine Siedlung wegen des Wasserschutzgebietes aufgelöst werden musste, hat man Leute dort umgesiedelt. 

Mit der neuen Unterkunft steigt die Zahl der Flüchtlinge in der Gemeinde auf bis zu 50. Rund 30 davon wohnen bekanntlich im ehemaligen Gasthof Pritzl in Thalham. „Wir haben unser Soll damit vorerst erfüllt“, sagt Wöhr. Der Bürgermeister ist ebenso wie der Gemeinderat davon überzeugt, dass eine dezentrale Unterbringung in verschiedenen Ortsteilen bessere Aussichten auf eine erfolgreiche Integration bietet als die Unterbringung in Massenunterkünften oder Turnhallen. 

Der Arbeitskreis Asyl benötigt zusätzliche Helfer, um eine zweite Betreuungsgruppe aufzubauen. Freiwillige melden sich bei Katja Klee vom Mitmachamt im Rathaus unter 0 80 20 / 18 87 24 oder per E-Mail an: gemeinde@weyarn.de.

Von Marlene Kadach

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baumfällungen behindern Verkehr 
Weil Bäume gefällt werden, kommt es in Mühlthal auf der Staatsstraße 2073 am Mittwoch und Donnerstag zu Verkehrsbehinderungen. Es sind Vorbereitungen für …
Baumfällungen behindern Verkehr 
Auch der Kardinal wird staunen
Der große Moment naht: In 25 Tagen wird St. Josef geweiht. Auch Kardinal Reinhard Marx wird am 18. März über einen Raum staunen, der in einzigartigen Ringen in die Höhe …
Auch der Kardinal wird staunen
Die Luft ist raus
Der Windkraft in der Region geht die Luft aus. Jetzt hat auch die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Windenergie Hofoldinger Forst, zu der unter anderem die Gemeinde Otterfing …
Die Luft ist raus
Großbaustelle über den Gleisen
Die Mängel sind wohl zu schwerwiegend: Eine Reparatur der viel genutzten Fußgänger- und Radlerbrücke im Zentrum Holzkirchens gilt als aussichtslos. Die Gemeinde muss …
Großbaustelle über den Gleisen

Kommentare