Symbolbild (Archiv)

Verdacht auf schwere Kopfverletzungen

Radlerin (53) stürzt in Holzkirchen  

  • schließen

Holzkirchen - Nach einem missglückten Bremsmanöver stürzte eine Holzkirchnerin am Freitagnachmittag von ihrem Fahrrad und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.  

Wie die Polizei mitteilte, radelte die 53-Jährige am Freitag gegen 16.15 Uhr auf der Ortsdurchfahrt (Münchner Straße) vom Oskar-von-Miller-Platz kommend abwärts in Richtung Thalbühel. 

Kurz vor der Eisdiele zog die Frau die Vorderbremse. Laut Polizei verlor sie dabei die Kontrolle über das Fahrrad, das abrupt stoppte. Die 53-Jährige stürzte und landete mit dem Gesicht auf dem Asphalt.

Laut Polizei zog sich die Frau schwere Kopfverletzungen zu, nach Einschätzung des Notarztes bestand der Verdacht auf ein Schädelhirntrauma. Um vorsorglich etwaige Hirnblutungen oder andere Komplikationen auszuschließen, wurde die Verletzte mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum nach Murnau geflogen.

Laut Polizei war offenbar kein weiterer Autofahrer, Radler oder Fußgänger in den Unfall verwickelt. Die Ermittler schließen ein Fremdverschulden derzeit aus. Ob die Radlerin einen Helm trug, konnte die Polizei am Sonntag nicht sagen. (avh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sponsoring-Affäre:  Disziplinarverfahren gegen Kreidl und Rzehak eingeleitet
Nachdem die Staatsanwaltschaft in der Causa Kreidl Anklage erhoben hat, leitet die oberste Beamten-Aufsicht Bayerns ein Disziplinarverfahren ein - gegen den ehemaligen …
Sponsoring-Affäre:  Disziplinarverfahren gegen Kreidl und Rzehak eingeleitet
Großbrand in Weyarn: Polizei nennt mögliche Brandursache - 200.000 Euro Schaden
Ein Großbrand rief in der Nacht auf Mittwoch mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis auf dem Plan. Ein Wohnhaus aus Holz stand in Weyarn (Stürzlham) in Flammen.
Großbrand in Weyarn: Polizei nennt mögliche Brandursache - 200.000 Euro Schaden
A8-Unfall im Hofoldinger Forst: Es bildet sich ein langer Stau
Erneut kam es zu einem Zwischenfall auf der A8. In den Mittagsstunden am Mittwoch staut es sich kilometerlang. 
A8-Unfall im Hofoldinger Forst: Es bildet sich ein langer Stau
Unbekannte werfen Scheibe von Grundschule ein - 2000 Euro Schaden
Unbekannte haben eine Scheibe der Grundschule Holzkirchen eingeworfen. Die Polizei sucht Zeugen. Der Sachschaden ist sehr hoch.
Unbekannte werfen Scheibe von Grundschule ein - 2000 Euro Schaden

Kommentare