+
Fahrt in den Spaß: Der Herdergarten dient als Paradies für Kinder, die sich zum Beispiel an der Eisenbahn austoben können. Insgesamt sind über 1000 Besucher zum dritten Holzkirchner Sommerzauber geströmt.

Sommerzauber: Gute Stimmung trotz des schlechten Wetters

Holzkirchen - Holzkirchen hat seinen dritten Sommerzauber gefeiert - komprimiert am Herdergarten. Auch wenn das Marktplatz-Flair dieses Jahr ein wenig fehlte, die Kinder-Attraktionen, Schlemmereien und das Bühnenprogramm zauberten beste Laune in die Gesichter der Besucher.

Trotz der zauberhaften Stimmung: Das Wetter konnte an diesem Samstag keiner besser hexen. Denn ab 16 Uhr tröpfelte leichter Niesel vom Himmel herunter, der sich später in Dauerregen verwandelte. DJ Chuck Herrmann begleitete den Tag auch meteorologisch. Legte er zu Beginn viele Sommer- und Sonnenlieder auf, konzentrierte er sich gegen Abend auf Regenlieder wie „It’s Raining Men“ und „Raindrops Keep Falling On My Head“.

Trotz des Regens strömten insgesamt über 1000 Besucher zum dritten Holzkirchner Sommerzauber rund um den Herdergarten, den der Verein Marktleben organisiert hatte. Auch wenn es im Vergleich zu 2013, als circa 4000 Leute kamen, deutlich weniger waren. Es wurde bis 23 Uhr gefeiert.

Der Herdergarten entpuppte sich schnell als Kinderparadies. Die kleinen Gäste tobten sich aus an Riesenrutsche, Riesentrampolin, beim Bullenreiten, Kettcarparkour, Kinderschminken und Menschenfußballkicker. Besonders witzig und lehrreich war es am Stand der Holzkirchner Malteser. Hier konnten sich die Kinder klaffende Schnittwunden schminken lassen und erfuhren, wie eine solche Wunde im Notfall zu versorgen wäre. „Das sieht so echt aus, dass mir gerade ein Mann helfen wollte. Er meinte ich müsste ins Krankenhaus“, erzählt der siebenjährige Frederik aus Holzkirchen. An der großen Eisenbahn bewegte Holzkirchens Bürgermeister Olaf von Löwis höchstpersönlich die Start- und Stop- Hebel. Er hofft, im kommenden Jahr mehr Aussteller gewinnen zu können. „Wenn mehr mitmachen, können wir auch den Marktplatz wieder integrieren.“ Er legte spontan mit seiner Frau Sibylle eine Tanzeilange ein.

Auch die Holzkirchner Bürgerstiftung brachte sich ein. Auf der großen Bühne sangen und tanzten ausländische Mitbürger und brachten internationales Flair mit. Am Integrationsstand präsentierten sie Nahrungsmittel aus ihren Ländern. Kinder konnten sich ihre Haare bayrisch oder afrikanisch flechten lassen. Maria Korell, Holzkirchens Integrationsbeauftragte, ging auf Helfersuche.

Besonders nett war der Biergarten am Herdergarten. Hier konnten sich Gäste eine Auszeit vom Trubel gönnen. Dann ging es wieder ins Gewühl.

Bilder vom Sommerzauber

Bilder vom Sommerzauber

Von Kathrin Suda

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kabel Deutschland kann Fehler im Breitbandnetz nicht finden
Die Störungen im Breitbandnetz von Kabel Deutschland in Holzkirchen dauern weiter an. Offenbar gelingt es dem Unternehmen nur schwer, die Fehlerquelle zu lokalisieren.
Kabel Deutschland kann Fehler im Breitbandnetz nicht finden
Zeugnisse gibt es notfalls im Freien
Nach dem Brand bleibt die Realschule bis Mittwoch zu. Elternbeirat und TuS haben ein Betreuungsprogramm organisiert. Notfalls gibt es die Zeugnisse am Freitag im Freien.
Zeugnisse gibt es notfalls im Freien
Fragebogen für Gläubige: Pfarrei plant neues Pastoralkonzept
Was erwarten Holzkirchner Katholiken von ihrer Pfarrei? St. Josef und Laurentius hat sich auf den Weg gemacht, das Seelsorge-Konzept komplett neu aufzustellen. Dafür ist …
Fragebogen für Gläubige: Pfarrei plant neues Pastoralkonzept
Sommer auf der Bühne: Cantica Nova trifft auf Lehrer-Big-Band
Ein musikalisches Experiment begeisterte die Zuhörer im Holzkirchner Kultur im Oberbräu: Der Chor Cantica Nova trat gemeinsam mit der Lehrer-Big-Band Bayern auf. 
Sommer auf der Bühne: Cantica Nova trifft auf Lehrer-Big-Band

Kommentare