+
Viele Einsatzfahrzeuge von Polizei, BRK und Feuerwehr waren am Unfallort.

Spektakulärer Unfall in Holzkirchen

Am Steuer eingenickt: 35.000 Euro Schaden

Holzkirchen - Ein spektakulärer Unfall hat sich am Freitagabend in Holzkirchen ereignet. Eine 34-Jähriger war am Steuer eingenickt und mit seinem VW-Bus in einen geparkten BMW gerast.

Die Polizei meldet: 

Am 16.09.16, gegen 18.20 Uhr, fuhr ein 34jähriger kroatischer Heizungsbauer mit seinem VW-Bus auf der Tölzer Straße in Richtung Ortsmitte. Im Fahrzeug saßen zwei ebenfalls kroatischen Arbeitskollegen im Alter von 33 und 43 Jahren. Offenbar nickte der Heizungsbauer im Verlauf einer leichten Rechtskurve auf Höhe des Fruchthaus Bichlmeier kurz ein, so dass der VW-Bus nach links von der Fahrbahn abkam. Der VW prallte ungebremst in einen dort geparkten BMW und schob diesen ca. 10 Meter nach hinten. Dabei prallte der BMW noch gegen eine Einfahrtstor, eine Garage und einen Gartenzaun. Weshalb der VW-Fahrer eingenickt ist, muss noch geklärt werden. Am Alkohol lag es nicht. Ein freiwilliger Test beim Fahrer ließ keine Beanstandung zu.

Die beiden Arbeitskollegen des Heizungsbauers erlitten je eine Gurtprellung und wurden vom BRK vor Ort versorgt und in die Krankenhäuser Bad Tölz und Agatharied verbracht. Der entstandene Sachschaden wird vorab auf ca. 35000 Euro geschätzt.

Wegen auslaufender Betriebsstoffe wurde die Feuerwehr alarmiert.

Aufgrund der vielen Einsatzfahrzeuge von Polizei, BRK, Feuerwehr und schließlich noch dem Abschleppdienst wirkte die Situation äußerst dramatisch. Der Unfall ging aber aus polizeiliche Sicht sehr glimpflich aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dichter Boden: Reithamer Dorfweiher braucht Schluckmulde
Die neue Entwässerung rund um den Reithamer Dorfweiher wird aufwendiger als gedacht: Weil der Boden dicht ist, braucht es eine Bohrung bis auf 30 Meter Tiefe.
Dichter Boden: Reithamer Dorfweiher braucht Schluckmulde
Transit rammt Skoda
Unachtsamkeit führte am Donnerstag kurz nach 10 Uhr zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge in der Nähe des Flugplatzes Warngau.
Transit rammt Skoda
Chef-Almwirt zu Kuhglocken-Streit: „Bei Tieren mit Glocke ist mehr Leben drin“
Georg Mair ist erster Vorsitzender des Almwirtschaftlichen Verein Oberbayern. Als solcher kennt er sich aus mit Kuhglocken-Freunden - und Feinden. Ein Interview mit …
Chef-Almwirt zu Kuhglocken-Streit: „Bei Tieren mit Glocke ist mehr Leben drin“
Der Glocken-Krieg von Holzkirchen - Ein Stimmungsbericht aus dem Gerichtssaal
Gebimmel, Gestank, Gesundheitsgefahr: So sieht ein Anwohner in Holzkirchen die Kuhhaltung auf der Weide neben seinem Haus. Vor dem Landgericht eskalierte der Streit neu. …
Der Glocken-Krieg von Holzkirchen - Ein Stimmungsbericht aus dem Gerichtssaal

Kommentare