Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt

Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt
+
Viele Einsatzfahrzeuge von Polizei, BRK und Feuerwehr waren am Unfallort.

Spektakulärer Unfall in Holzkirchen

Am Steuer eingenickt: 35.000 Euro Schaden

Holzkirchen - Ein spektakulärer Unfall hat sich am Freitagabend in Holzkirchen ereignet. Eine 34-Jähriger war am Steuer eingenickt und mit seinem VW-Bus in einen geparkten BMW gerast.

Die Polizei meldet: 

Am 16.09.16, gegen 18.20 Uhr, fuhr ein 34jähriger kroatischer Heizungsbauer mit seinem VW-Bus auf der Tölzer Straße in Richtung Ortsmitte. Im Fahrzeug saßen zwei ebenfalls kroatischen Arbeitskollegen im Alter von 33 und 43 Jahren. Offenbar nickte der Heizungsbauer im Verlauf einer leichten Rechtskurve auf Höhe des Fruchthaus Bichlmeier kurz ein, so dass der VW-Bus nach links von der Fahrbahn abkam. Der VW prallte ungebremst in einen dort geparkten BMW und schob diesen ca. 10 Meter nach hinten. Dabei prallte der BMW noch gegen eine Einfahrtstor, eine Garage und einen Gartenzaun. Weshalb der VW-Fahrer eingenickt ist, muss noch geklärt werden. Am Alkohol lag es nicht. Ein freiwilliger Test beim Fahrer ließ keine Beanstandung zu.

Die beiden Arbeitskollegen des Heizungsbauers erlitten je eine Gurtprellung und wurden vom BRK vor Ort versorgt und in die Krankenhäuser Bad Tölz und Agatharied verbracht. Der entstandene Sachschaden wird vorab auf ca. 35000 Euro geschätzt.

Wegen auslaufender Betriebsstoffe wurde die Feuerwehr alarmiert.

Aufgrund der vielen Einsatzfahrzeuge von Polizei, BRK, Feuerwehr und schließlich noch dem Abschleppdienst wirkte die Situation äußerst dramatisch. Der Unfall ging aber aus polizeiliche Sicht sehr glimpflich aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein tonnenschwerer Koloss schwebt ein
Seit Dienstagnachmittag steht ein vier Tonnen schwerer Koloss auf dem Vorplatz des Kultur im Oberbräu in Holzkirchen. Der Valleyer Bildhauer Tobel hat seine …
Ein tonnenschwerer Koloss schwebt ein
Diese vier jungen Vogel-Waisen hatten richtig Glück
Die Mutter lag tot unter ihrem Nest. Und auch bei den Küken hatten die Finder nicht mehr viel Hoffnung. Doch in der Otterfinger Auffangstation geschah ein kleines Wunder.
Diese vier jungen Vogel-Waisen hatten richtig Glück
Weniger Briefe - mehr Pakete
Weniger Briefe, doch das Geschäft mit Paketsendungen boomt. Grund genug für die Deutsche Post, mit eigenen Filialen weiter präsent zu bleiben. In Holzkirchen zum …
Weniger Briefe - mehr Pakete
Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
Jeweils sechs Schüler der Gymnasien Miesbach und Tegernsee haben ihr Abitur mit Glanz und Gloria abgeschlossen und einen Notenschnitt von 1,0 bis 1,4 erreicht.
Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis

Kommentare