Vorfahrt missachtet

Studentin (22) leicht verletzt

Kreuzstraße – Eine Studentin (22) aus Feldkirchen-Westerham ist am Sonntag bei einem Unfall in Kreuzstraße (Gemeinde Valley) leicht verletzt worden. Der Sachschaden beträgt circa 11 000 Euro.

Wie die Polizei Holzkirchen berichtet, fuhr ein Biologe (41) aus München gegen 19.45 Uhr mit seinem VW Sharan in der Römerstraße in Richtung Kleinkarolinenfeld. Er wollte die Kreuzung geradeaus überqueren und musste Vorfahrt beachten. Allerdings übersah er dabei den von rechts kommenden, vorfahrtberechtigten Pkw VW Lupo der 22-jährigen Studentin. Diese stieß mit der Fahrzeugfront in die vordere rechte Seite des Sharan. Die Studentin kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Die beiden Autos wurden stark beschädigt, der Lupo erlitt sogar Totalschaden. Die Feuerwehr Hohendilching reinigte die Fahrbahn. (mar)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tierquäler legt mindestens 25 Giftköder im ganzen Ort - Hund schwer krank
Hundebesitzer in Otterfing müssen wachsam sein: Am Dienstag waren an über 25 Stellen in Bergham Giftköder ausgelegt – und es gibt bereits ein Opfer zu beklagen. Offenbar …
Tierquäler legt mindestens 25 Giftköder im ganzen Ort - Hund schwer krank
Achtung Hundehalter: Frau macht beim Gassi gehen schreckliche Entdeckung
Eine Otterfingerin hat am Dienstag beim Gassi gehen in der Berghamerstraße in Otterfing eine schlimme Entdeckung gemacht. Die Polizei warnt Tierhalter, ermittelt und …
Achtung Hundehalter: Frau macht beim Gassi gehen schreckliche Entdeckung
Bis Landtag entscheidet: Ausbaubeiträge auf Eis gelegt
Auf Landesebene ringt die Politik um das Aus der Straßenausbaubeiträge. Bis  Klarheit herrscht, legt die Gemeinde Weyarn den Erlass einer solchen Satzung vorerst auf Eis.
Bis Landtag entscheidet: Ausbaubeiträge auf Eis gelegt
Neue Aufgabe: Wütende Autofahrer im Zaum halten
40 Einsätze absolvierte die Warngauer Feuerwehr im vergangenen Jahr. Einer  bestand darin, bei einem Unfall die Wut von Autofahrern abzufedern.      
Neue Aufgabe: Wütende Autofahrer im Zaum halten

Kommentare