Asylbewerber muss in Fachklinik

TBC-Fall in Weyarn

Weyarn – Ein Asylbewerber, der in Weyarn untergebracht war, ist mit Tuberkulose in eine Lungenklinik eingewiesen worden. Der Mann war bereits wegen TBC in Behandlung, teilt die Pressestelle des Landratsamts Miesbach mit.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Miesbach hat einen Asylbewerber in die Lungenfachklinik Gauting einweisen lassen. Der Mann war bereits vorher in der Klinik behandelt worden. Bei der dritten (und letzten) Untersuchungsstufe wurde bei einer Zellkultur des Sputums, die vier bis sechs Wochen kultiviert wird, ein positiver Befund festgestellt. Ansteckungsgefahr bestehe in diesem Stadium nur für Personen, die länger als 40 Stunden so genannten „haushalts-ähnlichen Kontakt“ mit dem Erkrankten hatten, stellt Landratsamtssprecher Birger Nemitz auf Nachfrage unserer Zeitung klar. 

Bei dem erkrankten Mann handelt es sich um einen Asylbewerber, der in Weyarn in einer kleinen Wohneinheit untergebracht war. Seine vier Mitbewohner werden in den kommenden Wochen untersucht und beobachtet. Das Landratsamt habe unverzüglich den Bürgermeister, die Hausärzte des Patienten, das Bayerische Rote Kreuz, die Fachärztin für Tuberkulose der Regierung von Oberbayern, den Integrationsbeauftragten, die ehrenamtlichen Helfer und alle internen Stellen informiert. 

Dass die Behörde über diesen TBC-Fall überhaupt öffentlich informiere, sei dem Umstand geschuldet, dass es sich bei dem Erkrankten um einen Asylbewerber handelt, stellt Nemitz klar; es ist der zweite Fall in diesem Jahr. Fälle, in denen Staatsbürger betroffen seien, würden aus Datenschutzgründen gar nicht veröffentlicht, die Fallzahl sei aber um ein Vielfaches höher, so Nemitz. Viele Betroffene tragen den Erreger seit vielen Jahren in sich. „TBC ist bei uns gut behandelbar“, betont der Landratsamtssprecher. ag

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kunstliebhaber gesucht: Dieses Auto steht zum Verkauf
17 Künstler, die er in Prag getroffen hat, hat Neno Artmann gebeten sich auf seinem Auto zu verewigen. Inzwischen hat der bunte Flitzer den Geist aufgegeben - und steht …
Kunstliebhaber gesucht: Dieses Auto steht zum Verkauf
Große Silvester-Party fällt heuer aus
Die Burschen-Silvester-Party auf dem Marktplatz fällt heuer aus. Wer in Holzkirchen im großen Rahmen ins neue Jahr feiern möchte, bekommt nun Probleme. An Alternativen …
Große Silvester-Party fällt heuer aus
Bei Hausdurchsuchung: Kiffer tritt und beißt Polizisten
Handel und Besitz von Rauschgift sowie vorsätzliche Körperverletzung an einem Vollzugsbeamten – deswegen stand ein 26-jähriger Holzkirchner nun vor dem Miesbacher …
Bei Hausdurchsuchung: Kiffer tritt und beißt Polizisten
Wasserschutzzone: Kreisausschuss darf doch mitreden
Die emotionalen Entgleisungen wiederholten sich nicht: Einstimmig haben die Kreisräte beschlossen, dass der Kreisausschuss nun im Verfahren um die Wasserschutzzone …
Wasserschutzzone: Kreisausschuss darf doch mitreden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion